23. Franz-Strahl-Schäfer-Stutenschau in Baden-Württemberg

Symbolbild (© Beelitz)

Dressur- und springbetonte Stuten sowie Stuten verschiedener Kleinpferderassen präsentierten sich am Wochenende in Weilheim an der Teck der Bewertungskommission.

Die Franz-Strahl-Schäfer-Verbandsstutenschau sah bei den dreijährigen dressurbetonten Stuten Fiorella v. For Final-Laurentio aus der Zucht von Matthias Schönenberger vorn (8,5). Reservesiegerin wurde mit der Endnote 8,33 und dem Namen Fire and Flame eine Fabritius-Heraldik xx-Tochter (Z.: Silke, Stefanie und Alexandra Koch).

Die Siegerschärpe in der Altersklasse vier- und fünfjährige dressurbetonte Stuten bekam die Vitalis-Rubin-Royal-Tochter Valina umgehängt. Sie wurde von Ludwig Knoll gezogen und siegte mit der Endnote von 8,38. Darüber hinaus wurde Valina als Gesamtsiegerstute herausgestellt. Die Anpaarung des Züchters Johannes Gaab einer For Romance I-Stute mit Hengst Farrell brachte die Reservesiegerin in diesem Jahr hervor. Die hört auf den Namen Farella und erhielt die Note 8,18.

Sechs Stuten bewarben sich um den Titel bei den sechsjährigen und älteren dressurbetonten Stuten. Hier hatte mit Leggiera eine Württemberger Stute v. Lancino de L-Ricardo mit 7,87 die Nase vorn. Sie wurde gezogen von Rupert Fessler.

Alle Ergebnisse der dressurbetonten Warmblutstuten finden Sie hier.

Springbetonte Warmblutstuten

Den Sieg bei den dreijährigen springbetonten Warmblutstuten sicherte sich Darina v. Diarado-Abke (Z.: ZG Stabhalterhof GbR) mit der Note 8,17.

In der Altersklasse Vier- und Fünfjährige ging die Siegerschärpe an Sweet Candy H v. Stanley-Chacco-Blue, gezogen von Kathrin Haizmann (7,96).

Chambertine E präsentierte sich bei den sechsjährigen und älteren Stuten am besten. Mit 7,94 reichte es für die Chambertin-Fierant xx-Tochter aus der Zucht von Karl und Dagmar Ederle zum Sieg.

Im sogenannten Familienwettbewerb wurde die Familie der Leggiera mit dem 1. Verbandspreis ausgezeichnet.

Hier geht es zu allen Ergebnissen der springbetonten Warmblutstuten.

Kleinpferdestuten

Siegerstute der Reitponys und Curly Horses sowie auch Gesamtsiegerstute Kleinpferde wurde Diva Crema B aus der Zucht von Rudolf Bühner. Die Dany Vanille-Veivel R-Tochter erhielt als Endnote ein glattes „gut“.

Als beste Stute unter den Haflingern, Edelbluthaflingern und Fjordpferden befand die Bewertungskommission Haflingerstute Nova v. Wegas-Anthony. Sie wurde gezogen von Robert Meier und verließ mit der Endnote von 7,99 den Platz.

Bei der Gruppe Welsh Ponys, Deutsche Classicponys und Shetlandponys avancierte Vanilla Sky (DPbShP) zum Sieg (Z.: Ulrike Ballreich). Im Familienwettbewerb wurde der 1. Verbandspreis gleich zweimal vergeben. Zum einen an die Deutsche Reitpony-Familie der Vivi B, darüber hinaus auch an die Familie der Nena (Edelbluthaflinger).

Die Ergebnisse der Kleinpferdestuten finden Sie hier.

Auch interessant