Franz-Strahl-Schäfer-Schau feiert 20. Jubiläum

72405825_2814579051927985_77994699129880576_o

Landessiegerin Barbora v. Belantis (li.) und Reserve-Siegerin Fräulein Fischer vom Gestüt Greim. (© Facebook/ Gestüt Greim)

Der Pferdezuchtverband Baden-Württemberg hatte traditionell am Tag der Deutschen Einheit zur Landesstutenschau eingeladen. Bei der 20. Auflage der Franz-Strahl-Schäfer-Schau brillierten besonders die Töchter von Belantis und Casalido.

In Weilheim-Teck trafen sich die Stuten aus dem Zuchtgebiet Baden-Württemberg, um die Beste in ihren Reihen zu küren. Namensgeber der Veranstaltung ist mit dem inzwischen verstorbenen Franz Strahl-Schäfer der ehemalige Vizepräsident und Vorsitzende des Bereichs Zucht der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Bis heute stiftet seine Familie den Ehrenpreis für die Landessiegerin der Schau.

Und die hieß in diesem Jahr Barbora v. Belantis-San Amour. Züchter und Besitzer der dreijährigen Schimmelstute ist Ludwig Fischer vom Gestüt Greim. Auch unter dem Sattel hat Barbora ihr Talent bereits bewiesen: Bei den Süddeutschen Championaten in Nördlingen gewann sie dieses Jahr den Titel bei den dreijährigen Stuten und Wallachen. In Weilheim avancierte sie zunächst zur Siegerin bei den dreijährigen Dressurstuten und holte dann auch auf dem Endring den Gesamtsieg.

Das Gestüt Greim stellte zudem die Reserve-Landessiegerin: Die vierjährige For Compliment-Tochter Fräulein Fischer war 2019 bereits auf dem Bundeschampionat am Start. Sie stammt aus der Candlelight S v. Cabaret-Campari M (Z.: Klaus und Edwin Schuster), die wiederum in Weilheim den Sieg bei den Warmblut-Familien holte. Georg Johannes Ederle präsentierte die Stute, die bereits elf Fohlen brachte.

Der Zukunftspreis für die beste zweijährige Stute ging wie schon im letzten Jahr an das Gestüt Birkhof. Marion Rall hat die Fair Game-Abanos-Tochter Farina gezogen, inzwischen steht sie im Besitz von Thomas Casper.

Casalido, Cassilano und Chambertin

Facebook/ Pferdehof Gantner

Die Casalido-Tochter Kasalida G war die Beste bei den springbetont gezogenen Stuten. (© Facebook/ Pferdehof Gantner)

Die beste Springerin stellte Eugen Gantner mit der selbstgezogenen Kasalida G v. Casalido-Carrico. Bei den vier- und fünfjährigen Stuten siegte Carisrima S v. Cassilano-Mighty Magic von der Zuchtgemeinschaft Meder. Die Klasse der älteren Springstuten entschied die 2005 geborene Cosma Schiwa v. Chambertin-Alcatraz (Z.: ZG Borst Rettenmeier, B.: Karin Rettenmeier) für sich.

Auch die Reitponys und Kleinpferde waren in diesem Jahr mit von der Partie. Hier wurde mit Mariposa CM v. FS Mr. Right-Geronimo B eine Landessiegerin gekürt, die schon mehrfach für Aufsehen gesorgt hat. Die vierjährige Palominostute (Z.: Myriam Charar, B.: Charlotte Kaiser) war 2019  Süddeutsche Championesse und zudem Fünfte im Finale der vierjährigen Reitponys auf dem Bundeschampionat.

Alle Ergebnisse der Franz-Strahl-Schäfer-Schau finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.