Harm Lahde übernimmt Oak Grove’s Carlyle

Pferdesport-Springen,

Rolf-Göran Bengtsson und Oak Grove's Carlyle beim Global Jumping Berlin 2018. (© www.toffi-images.de)

Der Holsteiner Oak Grove’s Carlyle hat einen neuen Reiter, der eigentlich der alte ist. Denn nachdem der Wallach in den letzten Jahren unter dem Schweden Rolf-Göran Bengtsson internationale Erfolge sammelte, übernimmt nun wieder Harm Lahde die Zügel.

Oak Grove’s Carlyle, ein elfjähriger Sohn des Holsteiner Stempelhengstes Casall aus einer Corrado I-Mutter, gehört dem Gestüt Eichenhain. Das niedersächsische Gestüt hatte in der Vergangenheit schon mehrfach mir dem schwedischen Olympia-Zweiten Rolf-Göran Bengtsson kooperiert. Nun gab dieser auf seiner Facebook-Seite das Ende der Zusammenarbeit bekannt. „Er hat sich in den letzten Jahren zu einem tollen Sportpartner entwickelt. Wir wünschen Carlyle alles Gute für die Zukunft!“, verabschiedete sich der Schwede von dem Wallach.

Harm Lahde, der als Bereiter auf dem Gestüt Eichenhain beschäftigt ist, wird Carlyle zukünftig vorstellen. Seinen ersten gemeinsamen Auftritt hatte das Paar bereits Mitte September in Paderborn, wo die beiden sich auf Anhieb in zwei Springen platzieren konnten. Schon 2014 und 2015 ritt Lahde den Wallach in Yongster-Springen, qualifizierte ihn auch für das Bundeschampionat in Warendorf. Ab 2016 mauserte sich Carlyle dann unter Bengtsson zum Fünf-Sterne-Kandidaten, zählte zuletzt in Hickstead zum siegreichen Nationenpreis-Team der Schweden. Zudem platzierten sich die beiden dieses Jahr schon in den Großen Preisen von Amsterdam, Neumünster und Braunschweig.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.