BuCha: Sandra Auffarth und Gentleman zum zweiten Sieg, zwei Medaillen für Anna Siemer

BCH 2018

Clara Bö und Gentleman heißen die Bundeschampions der Vielseitigkeitspferde 2018 – wobei es für letzteren bereits der zweite Titel in Folge war.

Der Hannoveraner Gentleman v. Grey Top-Fabriano (Z.: ZG Schelhas) vom Gestüt Lichtenmoor war als Titelverteidiger in Warendorf angetreten mit seiner Ausbilderin, Weltmeisterin Sandra Auffarth. Dieser Rolle wurde der sportive Hengst voll gerecht.

Nach seinem Sieg im Vorjahr hatte er erst einmal Pause und griff dann zu Beginn der Saison 2018 wieder ins Turniergeschehen ein. Inzwischen hat der Sechsjährige auch schon internationale Ein-Sterne-Platzierungen. Hier in Warendorf hatte er schon die Qualifikation gewonnen. Doch der Vielseitigkeits-Champion wird nicht nur im Gelände gesucht, sondern auch in Dressur und Springen. Doch auch hier konnte der Hengst überzeugen – wobei er mit einer 7,2 auf dem Viereck eher im Mittelfeld gelegen hatte. Aber das Springen wurde schon mit 8,8 bewertet. Und im Gelände kam er auf stattliche 19,6 Punkte von 20 möglichen. Mit 35,6 Punkten war ihm der Sieg sicher.

Silber ging mit 34,4 Punkten an die ebenfalls hannoversch gezogene Stute Dark Moon v. Don Index-Matcho AA, die noch immer im Besitz ihrer Züchterin Theres Meier steht. Vorgestellt wurde Dark Moon von Anna Siemer, die an diesem Wochenende einen Riesenausbildungserfolg feierte, war dies doch nur eine Medaille von dreien, die sie mit heim nimmt. Dazu später mehr.

Bronze sicherte sich mit 32,8 Zählern die Westfalen-Stute El Lou v. Eldino-Remarque (Antonius Buning) unter Christoph Wahler. Sie brachten es auf 32,8 Zähler.

Fünfjährige

Hogrebe

Anna Siemer war die fleißigste Medaillensammlerin unter den Vielseitigkeitsreitern dieses Wochenendes, hier auf der Championesse der Fünfjährigen, Clara Bö.

Anna Siemer holte Medaillen in allen Farben an diesem Wochenende. Nach Silber bei den Sechsjährigen folgte bei den Fünfjährigen Gold mit der Hannoveraner Stute Clara Bö und Bronze auf Quantana – auch dies eine Hannoveraner Stute, der damit einen großen Erfolg im Busch von Warendorf feierte.

Clara Bö v. Concours Complet-Carismo kam bei Helmut Böttcher zur Welt und gehört ihm auch noch. Eine 7,6 in der Dressur, 8,2 im Springen und 18,2 Punkte im Gelände summierten sich zu einem Endergebnis von genau 34 Zählern.

Die Silbermedaille der Fünfjährigen ging nach Holstein, an die Cormint-Cassini-Tochter Dorotheental’s Canela, gezogen und im Besitz der ZG v. Dörnberg und von Malaise unter der Finnin Lotte Palmgren (33,4).

Siemers zweites Eisen im Feuer, Quantana, ist eine Quick Check-Concetto-Tochter, die von Karsten Asendorf gezogen wurde. Sie musste sich mit 33,1 Punkten knapp geschlagen geben.

Der Schimmel Corragio, Holsteiner v. Cayado, mit dem Siemer die Qualifikation gewonnen hatte, wurde am Ende Sechster.

Alle Ergebnisse

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.