Hengste des Gestüts Nymphenburg erst einmal unter Lukas Fischer

Bundeschampion der vierjährigen Hengste: Fürst Fugger unter Lukas Fischer

Lukas Fischer beim Bundeschampionat 2010 auf Fürst Fugger. (© www.sportfotos-lafrentz.de)

Wer in den vergangenen Wochen eine Hengstschau besucht hat, auf der das Gestüt Nymphenburg vertreten war, ahnt es schon. Lukas Fischer hat den Beritt der Hengste übernommen. Zumindest aktuell.

Gegenüber St.GEORG erklärte Lukas Fischer, Ausbilder aus Niedersachsen: „Ich werde die Hengste – so der derzeitige Stand – dauerhaft reiten. Ich kenne Herrn von Fircks schon länger und habe schon öfters mal ausgeholfen. Beispielsweise habe ich 2017 Nymphenburgs Scofield auf dem Hannoveraner Championat in Verden geritten, weil Tessa Frank mit First Ampere bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde in Ermelo am Start war.“

Tessa Frank hatte das Gestüt Nymphenburg nach mehreren erfolgreichen Jahren verlassen. An ihre Stelle war Leif Hamberger getreten, der seinerseits das Gestüt Tannenhof verließ, weil die Tochter des Hauses, Anja Plönzke, heimgekehrt war. Die Wege von Hamberger und dem Gestüt Nymphenburg trennten sich aber schon nach wenigen Monaten. Daher war die Stelle des Haus- und Hofreiters vakant. Lukas Fischer: „Ich bin jetzt kurzfristig eingesprungen und wir wollen sehen wo das hinführt.“

Lukas Fischer machte sich unter anderem mit seinen Auftritten beim Bundeschampionat einen Namen. Erst im vergangenen Jahr hatte er dort mit dem Lodbergen-Hengst Finest Selection die Schärpe bei den dreijährigen Hengsten gewonnen. Zuvor hatte er beispielsweise auch den Hengst Fürst Fugger vom Gestüt Sprehe zum Bundeschampion gemacht.

First Ampere und Lukas Fischer

Posted by Verein Hannoveraner Privathengsthalter e.V. on Samstag, 3. Februar 2018

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.