HLPs Marbach und Adelheidsdorf: Balou du Rouet- und Chacco-Blue-Söhne glänzten

Hengstleistungsprüfungsimpression

Hengstleistungsprüfung

Mit herausragenden Ergebnissen der Sieger endeten die 50-Tage-Tests der Springhengste in Marbach und Adelheidsdorf.

In Adelheidsdorf war Chacfly PS der Überflieger mit einer gewichteten Endnote von 9,49. Der vierjährige Hannoveraner v. Chacco-Blue-Sir Shutterfly-Cento kam im Gestüt Lewitz zur Welt und gehört immer noch Paul Schockemöhle. Sowohl im Bereich der Interieurwerte als auch für seine Springveranlagung erhielt der Hengst dreimal die Höchstnote 10,0.

Gleich zwei Hengste erhielten die zweithöchste Gesamtbewertung von 8,99. Das war zum einen ein noch namenloser Westfale v. Comme il faut-Quinta Real-Balou du Rouet, gezogen und im Besitz von Ignaz Berger in Sulzbach-Rosenberg. Zum anderen ging die 8,99 an einen in Belgien gezogenen For Pleasure-Sohn aus einer Mutter v. Quorum de Laubry-Jus de Pomme. Auch dieser Hengst wurde von Paul Schockemöhle nach Adelheidsdorf geschickt. Während sich bei dem Westfalen die Noten recht ausgeglichen in allen Bereichen zwischen 8 und 9 bewegten, glänzte der Belgier vor allem in den Bereichen Interieur und Rittigkeit. Da gab es sogar die 10.

Balou du Rouet in Marbach

Nicht ganz so üppig wie in Adelheidsdorf fielen die Noten in Marbach aus. Die höchste gewichtete Endnote lautete hier 8,64. Erzielt wurde sie von dem Hannoveraner Bilbao PJ aus dem Landgestüt Celle. Der vierjährige Fuchs v. Balou du Rouet-Perigueux-Silvio stammt aus der Pferdezucht Dr. Jacobs GbR in Bierbergen. Von hier werden regelmäßig Freispringchampions gestellt. Bilbao wusste nicht nur durch Charakter und Springtalent zu gefallen, er bewegte sich für Noten zwischen 8 (Trab) und 8,5.

Die Pferdezucht Dr. Jacobs GbR und das Landgestüt Celle dürften dieses Wochenende feiern, denn sie lieferten zusammen auch den Hengst mit dem zweitbesten Ergebnis von 8,48: Carridam v. Carrico-Quidam de Revel-Escudo. Der Vierjährige wurde im Vorjahr unter dem Sattel gekört und gewann das Hannoveraner Freispringchampionat.

Die Mutter des Hannoveraners, Queensberry PJ ist international S-platziert und stellte für die HLP in Marbach neben Carridam auch noch den Grey Top-Sohn Grey Quidam PJ, der ebenfalls für die Züchter-/Besitzer-Kombination Dr. Jacobs/Celle antrat. Mit einer Endnote von 8,03 brauchte auch dieser Hengst sich nicht zu verstecken!

Alle Ergebnisse

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.