Nörten-Hardenberg: Teure Springer bei der 2. Young Stars Fohlenauktion

Nörten-Hardenberg – Burgturnier 2017

Spitzenfohlen der 2. Young Stars Fohlenauktion auf dem Hardenberger Burg-Turnier. (© Lafrentz)

Im Rahmen des Burgturniers auf dem Hardenberg gab es am Wochenende nicht nur großen Sport, sondern auch den dafür passenden Nachwuchs. Bei der 2. Young Stars Fohlenauktion wurden die Sieger von Morgen an den Mann bzw. die Frau gebracht.

Insgesamt 16 Stut- und Hengstfohlen mit exquisiter Springabstammung wurden in Nörten-Hardenberg durch Thomas Münch versteigert. Das höchste Gebot erzielte ein Sohn des Tangelo van de Zuuthoeve aus einer Mutter v. Calido namens Traum II. Züchter Jörn Kusel aus Visselhövede konnte sich über einen Zuschlagspreis von 31.500 Euro freuen.

Ebenfalls teuer waren zwei For Pleasure-Kinder. Fort Knox aus einer Mutter v. Chasseur, ausgestellt durch Heinz Lorenz in Holtorfsborstel, kostete 30.000 Euro. For Joy aus einer Mutter v. Cornet Obolensky brachte den Gebrüdern Möller aus Garlitz 27.000 Euro ein. Im Durchschnitt brachten die 16 Nachwuchsspringer 16.912 Euro.

Tjark Nagel, der die Kollektion zusammen mit Werner Schultze und Thomas Münch zusammengestellt hatte, versicherte: „AlleFohlen sind tatsächlich verkauft worden. Es gab keine Rückläufe.“ Er selbst hat auch einmal zugeschlagen, bei Lord Hardenberg v. Lord Pezi Junior-Conceicao. Weitere prominente Käufer waren René Tebbel und Vladimir Tuganov, die zusammen ein Fohlen erwarben. Und auch Lutz Gössing erhielt einmal den Zuschlag.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.