NRW-Siegerhengst Dynamic Dream eventuell sportlich nicht einsetzbar, aber mit Sondergenehmigung fürs Deckgeschäft

Dynamic_Dream-red-Web-stallion

Dynamic Dream unter Jeanna Högberg (© www.helgstranddressage.com)

Der westfälische Siegerhengst des Jahres 2019, der bei der Auktion für einen siebenstelligen Betrag an Helgstrand Dressage verkauft wurde, ist verletzt und kann nicht an der obligatorischen Leistungsprüfung teilnehmen. Überhaupt ist fraglich, ob er je wieder voll einsatzbereit sein wird. Aber zumindest was das Deckgeschäft angeht, hat man eine Lösung gefunden.

Wie Helgstrand Dressage berichtet, hat sich Dynamic Dream letztes Jahr beim Absamen eine Verletzung im Halsbereich zugezogen. Darum hat der Dream Boy-Sohn den 35-Tage-Test des Dänischen Warmblutzuchtverbands im Herbst 2020 verpasst und somit eigentlich keine endgültige Deckerlaubnis.

Angesichts seiner Bewertungen bei seiner dänischen Körung und beim 14-Tage-Test im Frühjahr (10,0 fürs Interieur – was allerdings alle Hengste bekommen haben –, jeweils 9,0 für Trab und Galopp, 8,0 für den Schritt, 8,5 für die Rittigkeit, 5,5 für die Springanlage) hat der dänische Verband nun beschlossen, ihm trotz fehlendem Test die Deckerlaubnis zu erteilen. Der Verband will sich nun die ersten Fohlenjahrgänge 2021 und 2022 anschauen und dann entscheiden, ob sie Dynamic Dream die endgültige Zulassung erteilen.

Dauerhaft nicht belastbar?

Während die Zuchtkarriere des 1,9 Millionen teuren Dream Boy-Sohnes also gesichert zu sein scheint, steht hinter seiner sportlichen Karriere ein Fragezeichen.

Andreas Helgstrand kommentiert: „Es ist wirklich eine Schande, wenn sich ein so viel versprechender junger Hengst verletzt. Insbesondere jetzt, wo er in seiner ersten Decksaison so viele Stuten hatte. Das ist etwas, was wir selten haben bei unseren jungen Hengsten, aber er hat all jene Qualitäten, die in der modernen Zucht gefragt sind.“

Und dann fährt Helgstrand fort: „Darum ist es sehr traurig, dass die Verletzung eventuell seine Karriere als Reitpferd beeinträchtigt. Die Tierärzte gehen nicht davon aus, dass seine zukünftige Karriere unter dem Sattel allzu vielversprechend aussieht.“

Aber man hoffe natürlich das Beste und freue sich auf die Fohlen, von denen hoffentlich einige im Herbst in die Jungpferdeherde von Helgstrand Dressage aufgenommen werden.

Aktuell steht Dynamic Dream in Syke auf dem ehemaligen Gestüt Famos, das Helgstrand Dressage ja vor kurzem erworben hat. Er ist auch für den Oldenburger Verband anerkannt und die Westfalen haben ihn nachträglich gekört, nachdem ihm das positive Urteil zwischenzeitlich wegen einer positiven Dopingprobe aberkannt worden war.

www.helgstranddressage.com