Oldenburger Elite-Auktion findet online statt

Oldenburger_Online_Elite-Auktion

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen: Weil die Corona-Pandemie aktuell Veranstaltungen mit vielen Menschen unmöglich macht, hat auch das Oldenburger Auktionsteam reagiert. Die 92. Frühjahrs Elite-Auktion zieht ins Internet um.

Eine gute Nachricht zuerst: Die für Anfang April geplante Elite-Auktion des Oldenburger Pferdezuchtverbands findet statt. Allerdings anders als geplant! Anstatt auf der Tribüne, können interessierte Käufer nun per Mausklick bieten.

Die Versteigerung soll vom 25. März bis zum 4. April über die Homepage www.oldenburger-pferde.com laufen. Wer per Telefon oder Bietauftrag dabei sein möchte, kann sich zudem direkt an die Mitarbeiter des Oldenburger Auktionsbüros wenden. Das Lot der Elite-Auktion umfasst 47 Reitpferde – vom dreijährigen Youngster bis hin zum zum sporterfolgreichen Nachwuchstalent.

Bereits am Samstag, 21. März, findet ab 18.00 Uhr eine Sonderpräsentation der Springkollektion statt, die Dressurpferde sind dann genau eine Woche später dran. Auch diese Veranstaltungen finden ohne Publikum statt, werden aber auf www.oldenburger-pferde.com und bei www.clipmyhorse.de übertragen. Dies gielt auch für die 9. Oldenburger Sattelkörung, die am 3. April mit der Pflastermusterung startet.

Die Kollektion für die Oldenburger Elite-Auktion finden Sie hier.