Pferdestammbuch Weser-Ems: Reitpony-Siegerhengst Ogier K WE

Ogier K WE, Siegerhengst der Deutschen Reitponys bei der Körung des Pferdestammbuchs Weser-Ems 2015.

(© Ogier K WE, Siegerhengst der Deutschen Reitponys bei der Körung des Pferdestammbuchs Weser-Ems 2015.)

Von 37 zur Körung des Pferdestammbuch Weser-Ems zugelassenen Hengsten traten 32 an und 21 wurden gekört. Das Gros des Lots stellten einmal mehr die Deutschen Reitponys, von denen mehr als die Hälfte ein positives Körurteil erhielten.

Elf von 20 Deutschen Reitponyhengsten wurden gekört. Zum Siegerhengst unter ihnen wurde Ogier K WE ausgerufen, ein Sprössling aus dem Premierenjahrgang des ebenfalls als Siegerhengst ausgezeichneten Olivier K WE. Hermann Koopmeiners hatte den Hengst aus einer Wengelo’s Ricardo-Tochter gezogen. Aussteller des Hengstes war Adolf-Theo Schurf in Bedburg. Zum Reservesieger avancierte der falbfarbene Maximus WE v. The Braes Mobility-Fürst Heinrich (Z. u. B.: Heiko Meinen, Hengstforderfeld).

Drei weitere Hengste gingen auf dem Prämienring, blieben aber unrangiert: Chartstürmer WE (v. Caramel WE-FS Golden Highlight, Z.: Simone Visser, Dentlein, B.: Ann-Marie Manning, Sage-Haast), Grando (v. Calido-G-Florencio, Z.: Thomas Evers, Deindrup, B.: Ulrike Kröger, Vechta) und ein noch namenloser Fuchsschimmel (v. Dimension AT-Benevito HS, Z.: Diane Wallrodt, Leonberg, B.: A. T. Schurf, Bedburg).

www.pferdestammbuch.com

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.