Topas, Zalando und Cassilano stellen Sieger beim Birkhof Fohlenchampionat

A15X4221

Stutfohlen v. Topas-Don Diamond, Z.: Jürgen Lamparter. Championesse Fohlenchampionat Birkhof 2016 (© www.gestuet-birkhof.de)

Jubiläum auf dem schwäbischen Gestüt Birkhof. Deutschlands ältestes Fohlenchampionat mit offenem Richten feierte seine 30. Ausgabe. Topas, Zalando und Cassilliano stellten die Sieger.

Vor 30 Jahren hatte ein damals noch recht junger Hengsthaltersohn eine Idee: Ein Fohlenchampionat mit offenem Richten von drei unabhängigen Juroren. Das bräuchte die Welt. Es war die erste Idee, die Thomas Casper, heute Vorsitzender der deutschen Hengsthalter und einer der Initiatoren von „Pferde für unsere Kinder“, in die Tat umsetzte. Als 1987 das „Birkhof Fohlenchampionat“ auf dem Gestüt Birkhof im schwäbischen Donzdorf zwischen Stuttgart und Ulm aus der Taufe gehoben wurde, war es das erste seiner Art in Deutschland. Mittlerweile ist es eine Institution. In diesem Jahr wurde ein Jubiläum gefeiert. 30 Jahre Fohlenchampionat!

 

Dressurfohlen

Die Tageshöchstnote von 9,6 erzielte eine Tochter des Topas, Muttervater Don Diamond, die bei Jürgen Lamparter zur Welt gekommen ist. Die Championesse im Jubiläumsjahr wurde von den drei Richtern, Hans Heinrich Brüning, Hans-Willy Kusserow und Fritz Müller, in sieben von zwölf vergebenen Noten mit 10,0 bewertet. Vater Topas ist fünfjährig, in diesem Jahr für das Bundesschampionat qualifiziert und ein mütterlicher Halbbruder zu dem Hengst Lord Leopold, den die Österreicherin Victoria Max-Theurer Anfang des Jahres auf dem Birkhof erworben hatte. Topas’ Vater ist Totilas, seine Urgroßmutter eine Vollschwester zu Don Schufro. Platz zwei ging an eine Zalando-De Niro-Tochter (Z.: Stefan und Elisabeth Heimpel), über „Bronze“ konnten sich Dagmar und Karl Ederle für ihr Fohlen v. Fred Astaire-Scarlatti freuen.

www.gestuet-birkhof.de

Sieger der Hengstfohlen beim 30. Birkhof Fohlenchampionat: Dunkelfuchs v. Zalando-Donnerhall, Z.: Maria Gold. (© www.gestuet-birkhof.de)

Bei den Hengstfohlen dominierte ein Sohn des Zalando (v. Zack-Sunnyboy), den Maria Gold aus einer Donnerhall-Mutter gezogen hat, mit einer 9,45 das Geschehen. Vier der sieben Finalisten bei den Hengstfohlen, und die Hälfete der acht Stutfohlen in der Endentscheidung hatten Zalando, der im vergangenen Jahr Achter im Bundeschampionat der fünfjährigen Dressurpferde war, zum Vater. Platz zwei ging an ein Feriado-Lord Leopold Fohlen, Z. Josef Staudenmayer. Dritter wurde die Kombination Zalando-Abanos, Z.: Hermann Stadelmann.

 Springfohlen

Ein Jahr war der Holsteiner Verbandshengst Cassilano auf den Birkhof verpachtet. Er stellte bei den Springfohlen den Sieger beiderlei Geschlechts, bei den Hengsten aus einer Cornet’s Prinz-Mutter (Z.: Arko Lange) und bei den Stutfohlen aus einer Well done-Mutter (Z.: Mirko Glotz)

Zwei Ciacomo-Söhne folgten bei den Hengsten auf den Rängen (M.v. Rubicell, Z.: Stefanie und Christian Bosch und M. v. Laptop, Z.: Marina Löchner-Steinlein), bei den Stutfohlen eine weitere Cassilano-Tochter (Z..: Thomas Danzer).