Schlagwort: Ausbildung

Ergotherapie für Pferde

Ergotherapie für Pferde

Bei der Ergotherapie mit dem Pferd wird dessen Körperwahrnehmung geschult. Und das fördert die Gesundheit, Balancefähigkeit und Koordination. Mit verschiedenen Übungen können Sie die Körperwahrnehmung Ihres Pferdes deutlich verbessern.

Schenkelweichen – ein Baustein zur Gesamtdurchlässigkeit

Schenkelweichen – ein Baustein zur Gesamtdurchlässigkeit

Es gibt in der Reiterei kaum eine Lektion, die ein solcher Tausendsassa ist wie das Schenkelweichen. Es schult und formt Reiter und Pferd gleichermaßen und wer das Schenkelweichen nicht für sich selbst und für das Pferd nutzt, verzichtet auf eine der wertvollsten Lektionen in der Ausbildung.

Zungenfehler: Wenn Pferde die Zunge herausstrecken

Zungenfehler: Wenn Pferde die Zunge herausstrecken

Ein Zungenfehler beim Pferd ist ein ernstzunehmendes Problem. Das Pferd hat oft das Vertrauen zur Reithand und zum Reiter selbst verloren. Wer Zungenfehler frühzeitig erkennt, kann rechtzeitig gegensteuern. Das allerdings ist gar nicht so einfach.

Elastibänder zum Reiten auf dem Prüfstand

Elastibänder zum Reiten auf dem Prüfstand

Mit elastischen Bändern, die man sich um Schultern und Arme oder um Hüfte und Beine wickelt, soll es dem Reiter leichter fallen, korrekt zu sitzen und damit auch effektiver einzuwirken. Ob die Elastibänder zum Reiten wirklich funktionieren, haben wir ausprobiert.

Timing ist alles – Trainingsplan für Turnierpferde

Timing ist alles – Trainingsplan für Turnierpferde

Der Termin für das erste Turnier im Jahr steht. Nun ist es wichtig, das Training für Turnierpferde darauf abzustimmen. Vorab verschiedene Turniersituationen durchspielen – das gibt Sicherheit. Wir haben einen acht Wochenplan vorbereitet.

Das erste Turnier mit einem jungen Pferd

Das erste Turnier mit einem jungen Pferd

Immer langsam mit den jungen Pferden – der Satz ist ein alter Zopf, hat aber nichts von seiner Wahrheit eingebüßt. Ausbilderin Kira Wulferding hat uns Tipps gegeben, wie das erste Turnier mit einem jungen Pferd zum Erfolg wird.

Der Kappzaum – Das sollte man wissen

Der Kappzaum – Das sollte man wissen

Der Kappzaum, der auf das Nasenbein des Pferdes und nicht über das Maul einwirkt, kann nicht nur zum Longieren und der Arbeit mit der Doppellonge, sondern auch zu geführten Übungen, zur lösenden als auch versammelnden Arbeit an der Hand und sogar zum Reiten eingesetzt werden.