Schlagwort: Moment mal

Moment mal! Alle wollen Pferde sehen

Moment mal! Alle wollen Pferde sehen

Wie schon in Leipzig und Amsterdam an den Wochenende davor: Corona weg (oder fast), Tribünen wieder voll. Pferde und Reiter versetzen Menschenmassen in Ekstase, nur als Wink ans IOC. Bis auf ein paar sogenannte Aktivisten, die wollen überhaupt keinen Sport mit Pferden. Einfache Lösung: Sollen sie doch weg bleiben und nicht halbnackt den Parcours stürmen.

Moment mal! Eine Erfolgsgeschichte feiert Silberjubiläum

Moment mal! Eine Erfolgsgeschichte feiert Silberjubiläum

Seit einem Vierteljahrhundert gibt es Leipzig das Turnier Partner Pferd in den Messehallen. Die Ehe zwischen der Marketing Agentur En Garde unter ihrem Chef Volker Wulff mit der Messe hat gehalten, bis heute und noch geht man sich nicht auf die Nerven wie so manches ältere Ehepaar. Da kommt noch was, so sieht es aus. Eine kleine Bilanz.

Tierarztrechnungen: Da steht ein Pferd auf dem Flur …

Tierarztrechnungen: Da steht ein Pferd auf dem Flur …

Meines Wissens stehen die meisten Pferde im Stall, auf der Weide oder im Paddock, selten im Flur. Die Bundestierärztekammer ist anderer Ansicht und erklärte Pferde kurzerhand zu „Haustieren“, eine gute Gelegenheit für einen erklecklichen Gebührenaufschlag.

Moment mal! Totale Kontrolle – wollen wir das?

Moment mal! Totale Kontrolle – wollen wir das?

Vielleicht kann bald jeder mit einer App auf seinem Handy überprüfen, ob die Reiter auf den Abreiteplätzen alles richtig machen. Noch steckt die App, die beim „CHIOAachen Campus Hackathon“, den ersten Preis gewann, in den Kinderschuhen. Ein Algorithmus hat anhand von Millionen Daten ein Bewegungsmuster von Pferd und Reiter entwickelt. Wer abweicht, fällt auf.

FEI-Generalversammlung: Olympische Sorgen – „Wir kriegen langsam kalte Füße“

FEI-Generalversammlung: Olympische Sorgen – „Wir kriegen langsam kalte Füße“

In Paris werden in anderthalb Jahren Olympische Spiele auch in der Disziplin Reiten ausgetragen. Das wussten Sie schon? Glückwunsch! Sehr viel mehr wussten die Delegierten bei der Generalversammlung der Internationalen Reiterlichen Vereinigung (FEI) in Kapstadt nämlich auch nicht. Inzwischen wurde zwar ein Veranstalter für die Reitwettbewerbe gefunden, die Firma GL Events, die in Frankreich mehrere größere Turniere veranstaltet, aber die Vorbereitungen hinken gegenüber anderen Olympiaden weit hinterher.

Moment mal! Testen und Tasten bei der Körveranstaltung in Elmshorn

Moment mal! Testen und Tasten bei der Körveranstaltung in Elmshorn

In Jahr eins nach der letzten traditionellen Holsteiner Herbstkörung in Neumünster begann in der Elmshorner Fritz Thiedemann-Halle ein neues Zeitalter, auf jeden Fall ein kleiner Vorgeschmack darauf. Ein Probelauf, wobei allerdings noch an ein paar Stellschrauben gedreht werden muss. Die gute Nachricht: Auch nach der Leitlinienreform geht die Zuchtwelt nicht unter.

Den Schuss nicht gehört – Dopingfreigabe im Westernsport

Den Schuss nicht gehört – Dopingfreigabe im Westernsport

In der Westernszene brodelt es: Der US-Dachverband hat aus heiterem Himmel die Regeln geändert: Doping mit Beruhigungsmitteln soll ab 2023 bei Wettkämpfen gestattet sein. In aller Welt regt sich der Widerstand , die Westernverbände stehen vor einer Zerreißprobe.

Moment mal! „In Deutschland ist die Hölle los!“

Moment mal! „In Deutschland ist die Hölle los!“

Krieg, Inflation, Corona – vielerlei Ängste belasten die Menschen in diesen Monaten, hinzu kommen ganz konkrete Sorgen um die Finanzierung des täglichen Lebens. Das geht natürlich auch an den Pferdeleuten nicht spurlos vorüber, wie uns Petra Teegen, die Leiterin der Pferdeklappe Schleswig-Holstein, erzählt.

Moment mal! Von sanften Hügeln und selektiver Information

Moment mal! Von sanften Hügeln und selektiver Information

Goethe kann nicht irren und Millionen teutonischer Touristen womöglich auch nicht. Italien bleibt das Land vieler Sehnsüchte und auch die Pferdeleute durften Ende September eine Woche eintauchen in die sanfte Hügelwelt südlich von Rom, wo die besten Reiter und Pferde, die der Vielseitigkeitssport zu bieten hat, durch das 129 Hektar große Gelände galoppierten, um ihre Weltmeister zu ermitteln. Da wusste man doch wieder, warum die Vielseitigkeit als „Krone der Reiterei“ bezeichnet wird.