Daniel Bachmann-Andersen verlässt Gestüt Blue Hors

Bildschirmfoto 2020-05-12 um 10.52.00

Daniel Bachmann Andersen mit dem Hengst Zack v. Rosseau im Dezember 2018. (© www.toffi-images.de)

Der dänische Dressurreiter Daniel Bachmann-Andersen verlässt das Gestüt Blue Hors. Der Reiter von Blue Hors Zack, Don Olymbrio und Zepter möchte sich selbstständig machen.

Daniel Bachmann-Andersen verlässt das Gestüt Blue Hors. Der 30-Jährige Familienvater möchte sich selbstständig machen. Das hat das dänische Gestüt, das der Familie Kristiansen, den Besitzern von Lego, gehört, mitgeteilt.

Bachmann-Andersen: Weltspitze mit Blue Hors

Mit den Pferden des Gestüts Blue Hors war der schlanke Hüne in die Weltspitze aufgestiegen. Schon als 15-jähriger Junge hatte er ein Schulpraktikum auf dem Gestüt in Randbøl absolviert. Nach der Schule war er mit 16 Jahren nach Deutschland gegangen und hatte bei Rudolf Zeilinger gelernt. Dann kerte er in seine dänische Heimat zurück. Zunächst war er für Andreas Helgstrand tätig, dann wechselte er im Jahr 2014 zum Gestüt Blue Hors.

Sein erstes Championat für Dänemark ritt er 2015 in Aachen. Bei den Europameisterschaften hatte er die Oldenburger Stute Loxana gesattelt. Die Equipe Danebrog wurde Achte, Bachmann-Andersen 39. Deutlich an Fahrt auf nahm seine Karriere im Sattel des niederländischen Hengstes Zack. Mit ihm wurde er 2018 Zehnter im Grand Prix bei denWeltmeisterschaften in Tryon. Das dänische Team landete auf Platz sieben.

Rang fünf mit der Equipe und auch im Grand Prix gab es im vergangenen Jahr bei den Europameisterschaften in Rotterdam. Im Grand Prix Special landete die Kombination auf Rang sieben. Die Kür war nicht ohne Fehler, so dass es dort „nur“ Platz zehn wurde. „Nur“ deshalb, weil Die Kombination Bachmann-Andersen/Zack zweimal im Weltcup-Finale am Start war. In Paris 2018 wurden sie Siebte, in Göteborg 2019 Vierte. 85,468 Prozent hatten die beiden dort erreicht, ihr persönliches Bestergebnis. Im April 2015 hatte Bachmann-Andersen Zack erstmals international vorgestellt. Bei Horses & Dreams wurde das Paar auf Anhieb damals Vierter mit mehr als 74 Prozent.

Zack-Sohn Zepter und Don Olymbrio

Der blonde Bilderbuch-Däne konnte in Blue Hors aus dem Vollen schöpfen: Mit dem Zack-Sohn Zepter hatte er ein hochtalentiertes Pferd unter dem Sattel. Der Fuchs hatte sich nach längerer Pause Anfang März, in der Woche bevor die Corona-Pandemie Europa in die Zange nahm, sich in Herning mit Platz drei im Grand Prix Special mit 78,745 Prozent zurückgemeldet. Den Fuchs Don Olymbrio, wie Zack einer der viel beschäftigten Deckhengste in Randbøl, ist Bachmann-Andersen in der aktuellen Weltrangliste an Position zwölf geführt. Er wird nun von Agnete Kirk Thinggaard geritten. Sie hatte auch einen weiteren Fuchshengst, Blue Hors Veneziano, Sieger im Louisdor-Preis 2018, von Bachmann-Andersen übernommen.

Daniel Bachmann-Andersen ist mit der norwegischen Dressurreiterin Tiril Anerud verheiratet. Das Paar hat einen Sohn und eine Tochter.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.