Dressurweltrangliste aktualisiert, Schritt nach vorn für von Bredow-Werndl und Dalera

pvh-190824-kuer-4466

Jessica v. Bredow-Werndl und Dalera bei der EM Rotterdam 2019 (© Pauline von Hardenberg)

Die Dressur-Weltrangliste für Oktober ist online und es gibt diverse Aufsteiger.

Auf den ersten drei Plätzen der Dressurwelt ist alles wie gehabt: Isabell Werth und Bella Rose sind das Paar mit den meisten Punkten, gefolgt von erneut Werth mit Weihegold. Dorothee Schneider und Showtime sind das drittbeste Dressurpaar der Welt.

Dahinter konnten sich Jessica von Bredow-Werndl und Dalera BB vor die US-amerikanischen WM-Zweiten Laura Graves und Verdades schieben. Von Bredow-Werndl ist nun Vierte, Graves Fünfte.

Auch dahinter hat sich einiges getan. Daniel Bachmann Andersen (DEN) und Zack stiegen einen Rang auf, ebenso wie ihre Teamkollegen Cathrine Dufour und Cassidy. Ersterer von Platz sieben auf sechs, letztere von acht auf sieben.

Von Platz neun auf acht ging es für Helen Langehanenberg und Damsey. Zwei Plätze gut machen konnten Isabell Werth und Emilio, die von Rang elf zurück in die Top Ten an die neunte Stelle vorrückten. Der Abschluss der Top Ten blieb dann wieder wie gehabt, Zehnte sind Kasey Perry-Glass (USA) und Goerklintgaards Dublet.

Weitere Deutsche unter den Top 50

14. (vorher 16.) Dorothee Schneider und Sammy Davis Jr.

22. (26.) Benjamin Werndl und Daily Mirror

24. (27.) Isabell Werth und Don Johnson

29. (31.) Jessica von Bredow-Werndl und Zaire-E

30. (33.) Benjamin Werndl und Famoso

35. (37.) Frederic Wandres und Duke of Britain

38. (39.) Ingrid Klimke und Franziskus

39. (41.) Dorothee Schneider und Faustus

41. (43.) Fabienne Müller-Lütkemeier und Fabregaz

43. (49.) Lisa Müller und Stand by me

47. (54.) Marcus Hermes und Abegglen

Die vollständige Liste finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.