Hans-Peter Minderhouds Johnson verletzt, Emmelie Scholtens zur EM

Hans-Peter Minderhoud auf Johnson, hier bei der EM in Aachen 2015. Sie werden das holländische Team auch in Rio verstärken.

Hans-Peter Minderhoud auf Johnson, hier bei der EM in Aachen 2015. Sie werden das holländische Team auch in Rio verstärken. (© von Hardenberg)

Die Europameisterschaften der Dressurreiter in Göteborg werden ohne Hans Peter Minderhoud und Johnson stattfinden. Stattdessen geben Emmelie Scholtens und Apache ihr Championatsdebüt.

Hans Peter Minderhoud und Johnson wären das einzige Paar gewesen, das auch schon 2015 bei den Europameisterschaften in Aachen dabei war, wo Holland bekanntlich Gold gewann. Nun hatte sich Johnson aber vergangene Woche ein Eisen abgezogen und war in einen Nagel getreten. Auf der Facrebook-Seite des Glock Horse Performance Centers heißt es: „Wir haben es am Morgen gesehen und den Hufschmied angerufen. Es schmerzt und unglücklicherweise hat es sich entzündet. Darum konnte Hans Peter ihn vergangene Woche nicht reiten und trainieren. Wir müssen nun eine Entscheidung treffen. Und da er nicht rechtzeitig wieder fit sein wird, müssen wir die Europameisterschaften absagen.“

Scholtens‘ Chance

Damit schlägt nun die Stunde für Emmelie Scholtens und den UB40-Sohn Apache. Die beiden haben bei den Sichtungen, z.B. im Rahmen des CHIO Rotterdam, einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Dennoch gab Equipechef Rien van der Schaft dem erfahrenen Diederik van Silfhout auf seinem neuen Pferd, dem Westfalen Four Seasons. Rien van der Schaft: „Wir werden mit einem starken Team an den Start gehen.“

www.facebook.com/GlockHorsePerformanceCenter

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.