Lier: Alexa Westendarp gewinnt erste Junioren-Prüfung, Platzierungen für Anna-Christina Abbelen

Anna-Christina Abbelen und Fürst on Tour

Anna-Christina Abbelens Fürst on Tour holt nun Goldmedaillen für Hongkong. (© von Korff)

Das internationale Dressurturnier in Lier bietet dieses Wochenende neben der großen Tour auch diverse Nachwuchsprüfungen. Eine davon sah heute eine deutsche Siegerin.

Alexa Westendarp und Der Prinz siegten mit hauchdünnem Vorsprung vor Lina Uzunhasan mit Donna Ray in der internationalen Mannschaftsaufgabe für Junioren. Westendarp erhielt 71,541 Prozent. Lina Uzunhasan kam mit 1,5 Punkten weniger aus dem Viereck, 71,459 Prozent. Beide Paare lieferten Prüfungen ohne große Patzer. Anders die beiden amtierenden Europameister, Hannah Erbe und Carlos. Der Rheinländer hatte einen teuren Patzer bei der letzten Galoppverstärkung, so dass sie sich am Ende mit 70,8 und Rang drei zufrieden geben mussten.

Im U25-Grand Prix setzte sich Jill Huybregts auf Zamacho Z v. Rousseau an die Spitze. Dem Paar, das derzeit Rang zwei auf der Weltrangliste der Jungen Reiter belegt, reichten heute 69,186 Prozent für den Sieg. Zweite wurde mit 67,884 Prozent Anna-Christina Abbelen auf dem Hofrat-Sohn Henny Hennessy, mit dem sie sich auch für den diesjährigen Piaff-Förderpreis qualifizieren konnte. Die beiden verloren Punkte in der Schritttour. Das ist doppelt teuer, weil die Noten hier doppelt zählen. Platz drei ging wieder in die Niederlande, an Cheneequa Dam auf Emerio’s Ureka (67,628).

Die erste Prüfung des Tages war der Prix St. Georges. Hier siegte Kristine Möller aus Luxemburg mit Excalibur und einer Wertung von 73,184 Prozent. Isabel Cool auf Constand und Tom Franckx-Goen auf Dolores van de Kwikaard hielten auf den Plätzen zwei und drei die belgischen Fahnen hoch mit 71,500 bzw. 71,368 Prozent.

Das beste deutsche Ergebnis lieferten Anna-Christina Abbelen und First Lady: Platz fünf mit 70,974 Prozent. Jessica Krieg und Special Edition wurden Neunte mit 69,526 Prozent. Anna-Christina Abbelen hatte mit ihrem dreifachen Eruopameister der Junioren von 2014 ein weiteres Eisen im Feuer, Platz 13 mit zwei Patzern und 68,684 Prozent.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.