Lier: Kienbaum, Werndl, Rasche-Merkt und Timpe mit Grand Prix-Platzierungen

Florine Kienbaum und Doktor Schiwago

Florine Kienbaum und Doktor Schiwago bei den U25-Europameisterschaften 2016, wo sie Gold mit der Mannschaft gewannen. (© Thomas Hellmann)

Beim CDI4* in Lier standen heute die Küren des U25-Grand Prix und der „normalen“ großen Tour auf dem Programm sowie ein Grand Prix Special. In allen Prüfungen gab es Top-Drei-Platzierungen für Deutschland.

Den Anfang machten heute morgen die U25-Dressurreiter. Der Sieg ging nach Dänemark an Nanna Skodborg Merrald, die designierte neue Bereiterin auf Gestüt Blue Hors. In Lier hatte sie Saadan Que gesattelt, einen Quaterback-Sohn, auf dem sie 72,550 Prozent für ihre Kür erhielt.

Knapp geschlagen geben musste sich mit 72,425 Prozent die Schwedin Denise Ljunkvist auf Soega. Dahinter reihte sich mit 71,50 Prozent Florine Kienbaum auf Doktor Schiwago ein.

Im Grand Prix Special kam keines der teilnehmenden Paare auf über 70 Prozent, aber alle drei Reiter auf den vorderen Plätzen waren dicht dran. Das Bestergebnis lieferten mit 69,617 Prozent der Spanier Sergio Martin Palos und die Lusitano-Stute Batuta, einst unter dem portugiesischen Olympiareiter Goncalo Carvalho erfolgreich. Zweite wurde mit 69,532 Prozent die Belgierin Laurence Roos auf Fil Rouge vor Benjamin Werndl und Daily Mirror, die sich mit 69,511 Prozent nur ganz ganz knapp geschlagen geben mussten.

Svenja Kämper-Meyer und Rania M wurden in derselben Prüfung Fünfte mit 67,745 Prozent. Für Katharina Hau und Fifth Avenue gaben die Richter 66,723 Prozent, was die achthöchste Bewertung war.

Highlight war heute die CDI4*-Grand Prix-Kür, die an Belgiens derzeit bestes Paar ging, Jorinde Verwimp und Tiamo. Mit 77,450 Prozent verwiesen sie Britta Rasche-Merkt und Xerez deutlich auf Rang zwei (74,875). Über einen dritten Platz konnte sich Andrea Timpe im Sattel von Don Darwin freuen (73,925).

Alle Ergebnisse aus Lier finden Sie hier.

 

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.