Neu-Anspach: Lena Waldmann und Cadeau Noir qualifiziert fürs Burg-Pokal Finale

_MAX0634 Neu Anspach Cadeau Noir Lena Waldmann 7 19 Ph M Schreiner

Cadeau Noir und Lena Waldmann auf dem Weg zum Sieg in der Burg-Pokal Qualifikation von Neu-Anspach 2019. (© Schreiner)

Das „schwarze Geschenk“ hat geliefert. Cadeau Noir vom Gestüt Bonhomme und Lena Waldmann sind dabei, wenn es im Dezember um den Burg-Pokal 2019 geht. In Neu-Anspach auf der Wintermühle setzten sie sich hauchdünn gegen Dorothee Schneider mit zwei Pferden durch.

Auf der heimischen Anlage in Werder vor wenigen Wochen hatten Waldmann und Cadeau Noir ihre Chance nicht nutzen können. Da hatte Kira Wulferding mit der erst siebenjährigen Bonita Springs noch die Nase vorn gehabt. Aber jetzt! Mit 74,366 Prozent ritt Lena Waldmann Cadeau Noir zum Sieg in der Burg-Pokal Qualifikation auf der Wintermühle. Der neunjährige Christ-De Niro-Sohn aus der Zucht von Thomas Heuer überzeugte gestern insbesondere in der Trabarbeit.

Um drei Punkte geschlagen geben musste sich Dorothee Schneiders achtjähriger Fürstenball-Sir Donnerhall-Sohn Fürst Magic vom Gestüt Fohlenhof. Das Paar kam auf 74,220 Prozent. Mit exakt demselben Ergebnis hatten sie die Einlaufprüfung gewinnen können. Diesmal wurde es Rang zwei. Highlight war die Galopparbeit. Für die Serienwechsel zu drei Sprüngen gab es sogar zweimal die 9. Punkte verloren hat der bildschöne Hengst aus der Zucht von Bernhard Ilting-Reuke hingegen in der Schritttour.

Reitmeisterin Dorothee Schneider saß auch im Sattel des Pferdes auf Platz drei, einem ziemlich prominenten Pferd: dem erst siebenjährigen Rheinländer Villeneuve vom Gestüt Vorwerk (Z.: Edeltraud Hähn), der bis Anfang des Jahres noch von Schneiders damaliger Bereiterin Laura Strobel vorgestellt wurde und mit ihr im vergangenen Jahr Silber bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde gewann. Für das Paar war es die vierte S-Dressur. Bereits in Balve hatten sie versucht, sich für Frankfurt zu qualifizieren. Dort gab es einen Sieg in der Einlaufprüfung und Platz sieben in der Wertungsprüfung. Nun wurde es mit 72,317 Prozent Rang drei.

Alle Ergebnisse aus Neu-Anspach finden Sie hier.

Schreiner

Dorothee Schneider und Fürst Magic in Neu-Anspach 2019 (© Schreiner)

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.