Sönke Rothenberger kehrt nach Hause zurück

Sönke Rothenberger und Cosmo in Hagen 2015.

(© Sönke Rothenberger und Cosmo in Hagen 2015.)

Sönke Rothenberger, gestern frisch in den deutschen Championatskader berufen, wird Ende Dezember seine Zelte in Holland abbrechen und heimkehren.

Denn zuletzt lebte der 21-Jährige in den Niederlanden, wo er studierte und parallel seine Pferde im Stall van Grunsven stehen hatte. Ende Dezember beendet Rothenberger nun seinen Aufenthalt bei den Nachbarn und kommt zurück. Seine Pferde kehren wieder in ihren Heimatstall auf dem Gestüt Erlenhof zurück. Sönke wird sein Studium an der Frankfurt School of Finance fortsetzen. Und sich natürlich parallel auf die kommende Saison vorbereiten. Als A-Kaderreiter wird Sönke nun intensiv vom Bundestrainer-Team mit betreut. (www.dressursport-deutschland.de)

Mit dem überragenden KWPN-Wallach Cosmo gehört Rothenberger nun zum achtköpfigen Championatskader mit denjenigen Paaren, die die größte Chance haben, zum Quartett für Rio zu gehören. Die beiden sind in der vergangenen Saison beim CDI4* in Hagen gestartet, wo sie die Intermédiaire II und den Kurz Grand Prix für sich entscheiden konnten. Es folgte die U25 Tour in Rotterdam, wo sie Grand Prix und Kür gewannen. Das erste Turnier gegen die „Großen“ war der CDI4* in Perl-Borg, wo sie auf Anhieb Zweite in Grand Prix und Kür wurden. Seither war Cosmo nicht mehr im Einsatz gewesen. Stattdessen hatte Rothenberger den Rheinländer Favourit häufiger vorgestellt und war mit ihm unter anderem Dritter im Großen Dressurpreis von Aachen geworden, der dieses Jahr aufgrund der EM früher im Jahr und ohne CHIO Status stattfand.

 

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.

Schreibe einen neuen Kommentar