Ingrid Klimkes „Jahrhundertritt“ – Olympia 1912 lässt grüßen

Eine Dressuraufgabe, die zehn Minuten dauert, danach Springen. Nicht nur über Steilsprung und Oxer, sondern eine Kuhhaut und eine rollende Walze. Ingrid Klimke macht den Härtestest wie bei den Olympischen Spielen vor über 100 Jahren.

Ingrid Klimke und Butts Abraxxas reiten in diesem Video die Olympische Dressuraufgabe von 1912, die neben einem zehnminütigen Dressurprogramm auch das Überwinden mehrerer Sprünge, sowie Sprünge über eine „stinkende Kuhhaut“ und eine bewegliche Walze beinhaltet. Der Ritt war Teil der Ausstellung „1912-2012, 100 Jahre olympischer Reitsport“ im Deutschen Pferdemuseum Verden.
Ingrid Klimke and Butts Abraxxas the 2008 Olympic eventing team champions ride the dressage test that was used at the 1912 Olympics. A 100 years ago the riders not only had to ride a 10 minutes test but also jump 5 fences (from 0.8 mtr to 1.10 mtrs high) plus a jump over a „stinking cow’s coat“.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.