Dorothee Schneiders Fürst Magic zurück auf dem Fohlenhof

_MAX1311 Neu Anspach Fuerst Magic Dorothee Schneider 7 19 Ph M Schreiner

Dorothee Schneider und Fürst Magic in Neu-Anspach 2019 (© Schreiner)

Wie Mannschaftsolympiasiegerin Dorothee Schneider auf Instagram berichtet, kehrt ihr Fürstenball-Sohn Fürst Magic heim in sein zweites Zuhause.

Das ist das Gestüt Fohlenhof der Familie Heicke, der Fürst Magic gehört. Der nun elfjährige Hengst soll dort in Deckeinsatz gehen und wird dann vor Ort weiter geritten. Sechseinhalb Jahre gehörte der Westfalen-Hengst zu Dorothee Schneiders Stall. Schneider sagt: „Fürst Magic ist ein tolles Pferd mit ganz viel Ausstrahlung und einer tollen Einstellung und Rittigkeit. Wir werden diesen Charmeur vermissen und wünschen dem Team vom Fohlenhof und Familie Heicke ganz viel Spaß und Erfolg mit ihm.“

Fürst Magic ist ein Sohn des Fürstenball aus der Senorita Meyer v. Sir Donnerhall-Weltmeyer-Bolero-Walzertraum, die insgesamt schon vier gekörte Hengste stellte, die allesamt im Hengstbuch I eingetragen sind. Das sind neben Fürst Magic, der vom Pferdezuchtverband Rheinland-Pfalz-Saar das Go für die Zucht bekam, First Choice v. Fidertanz, der ebenfalls dem Gestüt Fohlenhof gehört, Four Roses v. Fürstenball, der Lisa und Thomas Müller vom Gut Wettlkam gehört, bei denen auch sein zehnjähriger, S-erfolgreicher Vollbruder Fürst Donnerhall steht, und last but not least der Oldenburger Sattelkörungssieger und Bundeschampion 2020, Fynch Hatton v. Formel Eins. Züchter des Erfolgs ist Bernhard Ilting-Reuke.

Fürst Magic war vierjährig als er zu Dorothee Schneider in den Stall kam. In den ersten Jahren saß vor allem Laura Strobel in seinem Sattel und gewann diverse Reitpferdeprüfungen mit ihm. Auch auf dem Reitpferde-Bundeschampionat waren sie im Einsatz und wurden Vierte. Nach Seriensiegen in Dressurpferdeprüfungen folgte 2018 die erste Schleife in Klasse S für das Paar. 2019, nachdem Laura Strobel sich selbstständig gemacht hatte, übernahm Dorothee Schneider dann selbst den Beritt des hübschen Braunen. Mehrfach stellte sie ihn in Qualifikationen für den Nürnberger Burg-Pokal vor, schrammte aber immer knapp an einem Platz im Finale vorbei. Dafür gewann fürst Magic in Münster 2021 seine erste Intermédiaire I.

Instagram.com