Irlands Cian O’Connor kauft WM-Stute Irenice Horta

WEB-pvh-180923-weg tryon-1814_

Lorenzo de Luca (ITA) und Irenice Horta v. Vigo d'Arsouilles (© Pauline von Hardenberg)

Cian O’Connors hat schon wieder ein neues Pferd gekauft, diesmal wieder eines, das bereits internationale Erfolge hat: Irenice Horta von Lorenzo de Luca.

Die erst zehnjährige Stute hatte unter Lorenzo de Luca auffallendes Talent gezeigt bei den Weltreiterspielen. Die beiden belegten schlussendlich Rang sieben gegen die Besten der Welt.

Der irische Mannschaftseuropameister Cian O’Connor hatte vor einigen Monaten die hoch erfolgreiche Stute Lady Cracotte von Niels Bruynseels (BEL) erworben. Doch die starb vor wenigen Wochen bei einem Unfall im Turnierstall. Nun hat er also Irenice Horta von den Stephex Stables erworben.

O’Connor plant, die Vigo d’Arsouilles-Tochter bei den Europameisterschaften 2019 in Rotterdam zu reiten. Für Irland geht es dort um die Olympiaqualifikation, die sie schon für Rio verpasst hatten. Die Schimmelstute war zunächst von Zoe Conter, der Tochter von Stephex-Chef Stephan Conter, im Sport geritten worden, ehe Lorenzo de Luca sie übernahm. Neben dem Erfolg bei der WM waren sie unter anderem Dritte im Großen Preis beim CSIO5* in der irischen Hauptstadt Dublin.

Stichwort Irland – Cian O’Connor sagte der Zeitung „The Irish Field“: „Ich bin begeistert, dass ich mir diese besondere Stute sichern konnte! Ich freue mich darauf, sie kennen zu lernen und peile die Europameisterschaften 2019 in Rotterdam an, wo Irland sich für die Olympischen Spiele qualifizieren will.“

Irenice Horta ist nicht der einzige Einkauf, den O’Connor in den letzten Wochen getätigt hat. So erwarb er bei der Verdener Herbstauktion das Spitzenpferd, ebenso wie den teuersten Springhengst beim Hannoveraner Hengstmarkt.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.