Neues Pferd für Jessica von Bredow-Werndl

Dressur-Mannschatswelt- und -europameisterin Jessica von Bredow-Werndl hat ein neues Talent im Stall.

Das französische Gestüt Haras de Malleret hat Jessica von Bredow-Werndl die Ausbildung der siebenjährigen For Romance-Sarkozy-Tochter Forsazza de Malleret anvertraut. Sie soll die Oldenburger Stute in den Grand Prix-Sport bringen.

Jessica von Bredow-Werndl auf Facebook: „Sie ist noch recht grün, aber talentiert und eifrig. Ich freue mich auf ihre Ausbildung – gemeinsam mit unserem Bereiter Raphael.“ Raphael Netz, Mannschafts-Europameister der Altersklasse U25, reitet seit einiger Zeit bei den Werndl-Geschwistern und wurde dieses Jahr auch in die Deutsche Bank Reitsport-Akademie aufgenommen.

Forsazza de Malleret ist nicht das einzige Pferd des Gestüts, das an eine internationale Grand Prix-Reiterin zwecks Ausbildung gegeben wurde. Die für Frankreich startende Morgan Barbancon Mestre, die inzwischen mit Dorothee Schneider trainiert, hat gleich zwei Malleret-Pferde zum Reiten bekommen.

Es handelt sich zum einen um den siebenjährigen For Fable de Malleret v. For Romance-For Compliment und zum anderem um den achtjährigen Oldenburger Zeus de Malleret, einen Zonik-Nachkommen aus einer Brentano II-Mutter.

www.facebook.com

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.