Stella-Charlott Roth mit dreifachem Beckenbruch nach Sturz

16-25-d0706-stella-charlott-roth-ger-rubin-action-oldb_large

Stella Charlott Roth auf Rubin Action (© Toffi)

Riesenpech für Dressurreiterin Stella-Charlott Roth! Drei Tage nach ihrem 30. Geburtstag stürzte sie so unglücklich, dass sie sich einen dreifachen Beckenbruch zuzog.

Das Unglück ereignete sich vergangene Woche Mittwoch. Auf Instagram hat Stella-Charlott Roth einen kurzen Videoclip von sich im Rollstuhl auf einem Krankenhausflur gepostet. Dazu schreibt die einstige Piaff-Förderpreissiegerin:

„Es war zwar kein Freitag der 13., aber Mittwoch der 13. als ich im hohen Bogen ausgerechnet von meinem größten Pferd im Stall gesegelt bin und mir das Becken dreifach gebrochen habe.“

Sechs Wochen muss sie nun pausieren. Doch 48 Stunden nach dem Unfall konnte sie mithilfe von Krücken schon wieder die ersten Gehversuche unternehmen.

Ihre größten Erfolge im Sattel feierte Stella-Charlott Roth zum einen mit der Hannoveraner Stute Diva Royal, die ja unter Dorothee Schneider – bei der Roth damals trainierte – zum versilberten Olympia-Team in London 2012 gehörte. Im Grand Prix-Viereck unterwegs war Roth auch mit dem Oldenburger Rubin Action, dem Vollbruder zum gekörten Championatshengst Romanov Blue Hors. Inzwischen reitet Stella-Charlott Roth unter anderem einige Hengste des Dressurpferde Leistungszentrums Lodbergen.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.