WM 2018: Ingrid Klimke ist deutsche Fahnenträgerin

pvh-1708-STRZEGOM-6529_

Ingrid Klimke und Hale Bob bei der Verfasungsprüfung vor der EM 2017 in Strzegom. (© Pauline von Hardenberg)

49 Pferdesportler aus acht Disziplinen werden die deutschen Farben bei den Weltreiterspielen in Tryon (USA) vertreten. Heute steht die offizielle Eröffnungsfeier im großen Stadion an, wo auch Country-Sänger Hunter Hayes auftreten soll. Eine besondere Ehre wird dabei Reitmeisterin Ingrid Klimke zuteil.

Heute um 17 Uhr unserer Zeit (und damit um 11 Uhr Ortszeit) beginnt die Eröffnungsfeier der Weltreiterspiele in Tryon. Anders als man das etwa von Olympischen Spielen kennt, ist in Tryon geplant, dass der Großteil der Reiter und Begleitpersonen die Eröffnungsfeier von der Tribüne aus verfolgt. Pro Teilnehmerland wird nur ein Sportler, welcher die entsprechende Nationalflagge trägt, ins Stadion einlaufen.

Aus dem deutschen Team wird Vielseitigkeitsreiterin Ingrid Klimke diese Aufgabe übernehmen. Vor zwei Jahren hatte sie bei den Olympischen Spielen in Rio noch Tischtennisspieler Timo Boll den Vortritt lassen müssen. Für die Münsteranerin sind es nach Aachen 2006 (Mannschaftsgold), Lexington 2010 und Caen 2014 (ebenfalls Mannschaftsgold) die vierten Weltreiterspiele ihrer erfolgreichen Karriere.

So geht’s weiter

Selbst an den Start gehen die Vielseitigkeitsreiter erst am Donnerstag. Am morgigen Mittwoch starten zunächst die Distanzreiter auf ihre 160 km lange Strecke. Bis Sonntag werden dann außerdem die Einzel- und Mannschaftsmedaillen in den Disziplinen Vielseitigkeit, Dressur sowie Reining vergeben. Montag der 17.9. ist ein Ruhetag, bevor es in der zweiten Woche der WEG mit den Entscheidungen im Springen, Voltigieren, in der Para-Dressur und im Fahren weitergeht.

Wir werden täglich von den Weltreiterspielen berichten. Unser Chef-Redakteur Jan Tönjes ist gestern in North Carolina gelanden und hat seine ersten Eindrücke bereits in einem Blog zusammengefasst.

Quelle: pferd-aktuell.de

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.