Longlist Springen steht – Deutschlands WM-Kandidaten für den Parcours

m-22-23-d2022-Jana Wargers-GER-Limbridge – HOLST

Jana Wargers und Limbridge, CHIO 2022 (© von Korff)

Bundestrainer Otto Becker hat dieses Jahr wahrlich die Qual der Wahl, welche Springreiter er für die Weltmeisterschaften in Herning nominiert. Eigentlich könnte er zwei Mannschaften schicken.

Schlussendlich hat sich der Springausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) auf folgende Reiter- und Pferdkombinationen geeinigt (in alphabetischer Reihenfolge):

Definitiver Nennungsschluss ist der 25. Juli.

Außerdem wurden die Kader aktualisiert und setzen sich nun wie folgt zusammen:

Im Zuge dessen sind zudem die Kader im Springen aktualisiert worden:

Olympiakader:

Christian Ahlmann (Marl) – Dominator 2000 Z
Daniel Deußer (Rijmenam/BEL) – Killer Queen VDM
Marcus Ehning (Borken) – Stargold
Christian Kukuk (Riesenbeck) – Mumbai
Janne-Friederike Meyer (Pinneberg)– Messi van’t Ruytershof
Gerrit Nieberg (Sendenhorst) – Ben
André Thieme (Plau am See) – DSP Chakaria
Jana Wargers (Emsdetten) – Limbridge

Perspektivkader (erfolgsorientiert):

Katrin Eckermann (Sassenberg) – Cala Mandia
Philipp Schulze Topphoff (Havixbeck) – Concordess NRW
Mario Stevens (Molbergen) – Starissa
Philipp Weishaupt (Riesenbeck) – Coby

Perspektivkader (perspektivisch):

Sophie Hinners (Pfungstadt) – Million Dollar
Marie Ligges (Ascheberg) – Corcovado L
Richard Vogel (Marburg) – Caramba
Cedric Wolf (Buchholz) – DSP Chicitito

www.pferd-aktuell.de