Offenburg: Der Hugo lässt das Siegen nicht

In Offenburg ist jede Menge Prominenz bei den Baden Classics am Start (CSI2*). Die erste Qualifikation für den Großen Preis ging an einen der verdientesten unter ihnen.

Mit seinen 72 Jahren zeigt der Wahl-Österreicher Hugo Simon der Jugend immer noch, wo es langgeht. Gestern in Offenburg hatte er den elfjährigen Holsteiner Hengst CT v. Casall-Claudio gesattelt. Die beiden waren mit ihren 61,22 Sekunden deutlich schneller als die Konkurrenz in dem 1,40 Meter-Springen mit Stechen.

48 Jahre jünger und fast drei Sekunden langsamer als der Sieger war der Zweitplatzierte (64,19 Sekunden), Patrick Stühlmeyer mit dem zehnjährigen Oldenburger Hengst Chasmo v. Chin Chin-C-Indoctro. Er ließ seinen U25-Perspektivgruppenkollegen Jan Wernke auf der 13 Jahre alten Contendro-Caretino-Tochter Queen Mary hinter sich (64,33 Sekunden).

Erwähnenswert ist auch das bisherige Abschndeiden von Michael Jung und seinem neuen Pferd, dem auf der Holger Hetzel-Springpferdeauktion durch Sponsor Fischer erworbenen Fischerdaily Impressed, einem siebenjährigen KWPN-Wallach v. Cartani-Elcaro. Gestern im ersten Springen der Youngster-Tour wurden sie Vierte, heute Dritte.

Alle Ergebnisse der Baden Classics finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.