Offenburg: Der Hugo lässt das Siegen nicht

In Offenburg ist jede Menge Prominenz bei den Baden Classics am Start (CSI2*). Die erste Qualifikation für den Großen Preis ging an einen der verdientesten unter ihnen.

Mit seinen 72 Jahren zeigt der Wahl-Österreicher Hugo Simon der Jugend immer noch, wo es langgeht. Gestern in Offenburg hatte er den elfjährigen Holsteiner Hengst CT v. Casall-Claudio gesattelt. Die beiden waren mit ihren 61,22 Sekunden deutlich schneller als die Konkurrenz in dem 1,40 Meter-Springen mit Stechen.

48 Jahre jünger und fast drei Sekunden langsamer als der Sieger war der Zweitplatzierte (64,19 Sekunden), Patrick Stühlmeyer mit dem zehnjährigen Oldenburger Hengst Chasmo v. Chin Chin-C-Indoctro. Er ließ seinen U25-Perspektivgruppenkollegen Jan Wernke auf der 13 Jahre alten Contendro-Caretino-Tochter Queen Mary hinter sich (64,33 Sekunden).

Erwähnenswert ist auch das bisherige Abschndeiden von Michael Jung und seinem neuen Pferd, dem auf der Holger Hetzel-Springpferdeauktion durch Sponsor Fischer erworbenen Fischerdaily Impressed, einem siebenjährigen KWPN-Wallach v. Cartani-Elcaro. Gestern im ersten Springen der Youngster-Tour wurden sie Vierte, heute Dritte.

Alle Ergebnisse der Baden Classics finden Sie hier.