CIC/CCI3* Sopot: Josephine Schnaufer beste Deutsche

Bildschirmfoto 2018-04-17 um 13.30.53

Im polnischen Sopot waren zwei Dreisterne-Prüfungen ausgeschrieben. Josephine Schnaufer war die beste deutsche Starterin. Pauline Knorr hatte Pech im Gelände.

Josephine Schnaufer war im CIC3* am Start. Die 28-Jährige, die letztes Jahr das Goldene Reitabzeichen verliehen bekommen hat und seit diesem Jahr die Prüfung zur Pferdewirtschaftsmeisterin anpeilt, saß auf der westfälischen Stute Pasadena v. Primaur’s As. Die beiden absolvierten eine Dressurvorstellung, die mit 33,9 Minuspunkten bewertet wurde. Im Gelände kamen zwölf Zeitstrafpunkte hinzu, im Parcours dagegen blieben sie fehlerfrei. Machten in Summe 45,9 Minuspunkte, Platz zwei im Gesamtklassement.

Exakt auf dieselbe Punktzahl kam der Sieger Umberto Riva aus Italien, der sich 3,6 Zeitstrafpunkte im Cross und einen Abwurf im Parcours leistete. Weil er das bessere Geländeergebnis abgeliefert hatte, wurde ihm der Sieg zugesprochen. Auf Platz drei landete der Schwede Niklas Jonsson auf Carter (46,4 Minuspunkte) vor Veera Peltokangas (FIN) mit Silver Minnie (47,3) und Malin Hansen-Hotopp/Monsieur Schnabel (50,8). Kai-Steffen Meier war mit zwei Pferden am Start. Mit Eiskönig, einem belgischen Hengst v. Songline, belegte er Rang sieben (53,5). Mit dem neunjährigen Trakehner Hengst Glücksruf wurde er Zwölfter (69,2).

Verweigerung im Cross
Pech im Gelände hatte Pauline Knorr. Sie hatte den Oldenburger Stalypso-Sohn Starlight in der CCI3*-Prüfung an den Start gebracht. Nach der Dressur lag das Paar an fünfter Stelle (32,4), im Gelände verweigerte Starlight jedoch. 20 Strafpunkte und Zeitfehler kamen zum Ergebnis hinzu. Vor dem abschließenden Springen zog Pauline Knorr den Wallach zurück.
Stephanie D’Andrimont aus Belgien legte auf Flashlight einen Start-Ziel-Sieg hin. Ihr Endergebnis: 34,0 Minuspunkte.

Alle Ergebnisse gibt’s hier. 

 

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.