Weltreiterspiele Tryon 2018

tryon_wm_2018

Luftaufnahme des Tryon International Equestrian Center, wo bei den Weltreiterspielen 2018 Pferdesportgeschichte geschrieben werden wird. (© www.tryon2018.com)

Die Vielseitigkeits-Serie Event Rider Masters geht in die dritte Runde und hat aufgerüstet. 2018 gibt es eine weitere Station und insgesamt knapp 400.000 Euro Preisgeld.

Die Event Rider Masters (ERM) haben dieses Jahr eine Etappe mehr. Nun geht es auch nach Belgien. Die besten Vielseitigkeitsreiter der Welt kämpfen bei den ERM um eine Gewinnsumme von 350.000 Pfund, also knapp 400.000 Euro. Damit ist diese Serie auf Drei-Sterne-Niveau die lukrativste im Vielseitigkeitssport – sieht man mal vom Rolex Grand Slam ab.

Sowohl bei der Premiere 2016 als auch im zweiten Jahr ging der Gesamtsieg nach Großbritannien. 2016 sammelte Oliver Townend die meisten Punkte. Im vergangenen Jahr war es Gemma Tattersall.

Und bislang gab es auch erst einen deutschen Etappensieger. Das war 2017 in Jardy, wo Multichampion Michael Jung als erster deutschen Vielseitigkeitsreiter eine ERM-Siegerehrung anführte. Es war übrigens auch sein erster Auftritt bei den ERM.

Dieser Erfolg hatte noch in weiterer Hinsicht eine große Bedeutung für den Olympiasieger, denn er saß damals im Sattel des ehemaligen Vielseitigkeitspferde-Weltmeisters Star Connection, der sich 2017 nach langer Verletzungspause wieder zurückmeldete. Jardy war sein erster Drei-Sterne-Sieg.

Die Event Rider Masters-Stationen in 2018

Insgesamt wird es 2018 sechs Stationen geben, zwei in England und je eine in Deutschland, Frankreich, Belgien und Schottland.

Hier die Termine in der Übersicht:

  • 12./13. Mai, bei den Dodson & Horrell Chatsworth International Horse Trials in Derbyshire/England
  • 18./19. Mai beim Internationalen Wiesbadener Pfingstturnier in Deutschland
  • 23./24. Juni beim Concours Complet d’Arville in Belgien
  • 7./8. Juli bei den St. James’s Place Barbury Castle International Horse Trials in Wiltshire/England
  • 14./15. Juli bei der Haras de Jardy Eventing Show in Jardy bei Paris/Frankreich

Am 25. und 26. August findet das Finale bei den Blair Castle International Horse Trials in Perthshire/Schottland statt.

Mehr Vielseitigkeit im TV

Die ERM sind zu Gast bei einigen der prestigeträchtigsten und anspruchsvollsten Vielseitigkeits-Turnieren der Welt. Bei jeder Etappe werden 40 der weltbesten Reiter sich zusammen mit ihren Pferden in Dressur, Springen und Gelände in einem TV-freundlichen FEI CIC*** Format messen. Die Übertragung soll während jeder Etappe von technischen Innovationen wie Wettkampf-Live-Daten und speziellen Grafiken begleitet werden. Mit diesem Übertragungsformat ist die ERM Vorreiter in Sachen ganzheitlichem Live-Content, der weltweit und gebührenfrei über Social Media-Plattformen Facebook und Youtube sowie über www.eventridermasters.tv zu sehen ist.

Unterstützung bekommen die ERM auf ihrem Weg in ein neues Technologiezeitalter von SAP. Die Softwareentwickler, die unter anderem ja auch Ingrid Klimke sponsern, wollen neue Wege der Berichterstattung mit bislang noch nicht dagewesenen technischen Informationen ermöglichen.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.