Geffen: Calvin Böckmann gewinnt erste CIC2* mit Altair de la Cense

Bildschirmfoto 2018-04-17 um 13.30.53

Im niederländischen Geffen feierte am Wochenende ein neues internationales Vielseitigkeitsturnier Premiere. Nachwuchstalent Calvin Böckmann münzte seinen Start im CIC2* direkt in einen Sieg um. Er saß im Sattel von Altair de la Cense.

Nach der Dressur hatten Calvin Böckmann und seine achtjährige Stute bei den Brabant Horse Trials noch auf Platz sechs gelegen. Im Gelände und beim abschließenden Springen ließen sich die beiden allerdings nichts zu Schulden kommen, so dass sie sich mit 32,8 Minuspunkten an die Spitze des Starterfeldes setzen konnten. Es war der erste gemeinsame Sieg in einer Zwei-Sterne-Vielseitigkeit für das junge Paar. Dass Calvin Böckmann zu den ganz großen Nachwuchshoffnungen im Sport gehört, hat er bereits merhfach bewiesen: Zahlreiche Medaillen bei Nachwuchseuropameisterschaften gehen auf das Konto des 17-Jährigen, auch im Springsattel ist er hocherfolgreich. Bei der EM in Fontainebleau ging er dieses Jahr sogar parallel in beiden Disziplinen an den Start und gewann Bronze mit den Vielseitigkeits-Junioren.

In Geffen ritt die Französin Elaine Pen mit 35,7 Minuspunkten auf Rang zwei. Sie saß im Sattel des niederländischen Wallachs Blue Nile. Nach der Dressur noch an dritter Stelle rangierend, kam im Parcours ein Springefehler hinzu. Glück für Calvin Böckmann! Im Gelände blieb das Paar dann fehlerfrei. Ihr Landsmann Stephan Hazeleger konnte mit Dupon den dritten Platz belegen. Auch diese beiden hatten nach der Dressur noch vor Böckmann gelegen, musste aber ebenfalls einen Hindernisfehler im Springen in Kauf nehmen. Im Gelände kamen noch zwei Zeitfehler hinzu, so addierten sich am Ende 37,8 Minuspunkte für dieses Paar. Aus deutscher Sicht waren auch Christina Hoffmann und Philipp Wessling am Start. Letzterer trat zum Gelände jedoch nicht mehr an. Hoffmann schied nach einem Sturz mit Stute Halle Barry im Gelände aus.

Instagram / Calvin Böckmann

So sehen Sieger aus! Calvin Böckmann freute sich über den ersten CIC2*-Sieg mit Altair de la Cense. (© Instagram / Calvin Böckmann)

Hoffmann auf Platz zwei im CIC1*

Deutlich besser lief es für Christina Hoffmann, die übrigens Tante von Calvon Böckmann ist, in der Ein-Sterne-Kurzprüfung. Auf Finnley R konnte sie mit 31,2 Minuspunkten den zweiten Platz belegen. Der Fidertanz-Quattro B-Sohn nahm lediglich im Parcours eine Stange mit, blieb aber im Gelände fehlerfrei und in der Zeit. Der Sieg in dieser Prüfung ging an ein Pferd, dass von Sandra Auffarth und Stefanie Böhe in den Sport gebracht worden war. Der Chinese Yingfeng Bao saß im Sattel der elfjährigen Hannoveraner Stute Corona v. Contendro-Garibaldi II. Dritte konne die Niederländerin Ilomka Kluytmans mit Image of Roses werden (35,0 Minuspunkte). Ebenfalls am Start war Jason Böckmann, Zwillingsbruder von Calvin, auf dem irischen Wallach Porche Renkum. Mit 62,8 Minuspunkten landete das Paar auf Rang 20.

Alle Ergebnisse aus Geffen finden Sie hier.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.