Weltreiterspiele Tryon 2018

tryon_wm_2018

Luftaufnahme des Tryon International Equestrian Center, wo bei den Weltreiterspielen 2018 Pferdesportgeschichte geschrieben werden wird. (© www.tryon2018.com)

Auch die US-Presse spricht von Multichampion Michael Jung als „dem Terminator“. Dem Ruf wurde der Olympiasieger heute einmal mehr mit einer großartigen Geländerunde auf seiner Rocana gerecht.

In strömendem Regen fand heute der Geländetag des CCI4* in Kentucky statt. Michael Jung und seine Vorjahressiegerin Rocana waren im vorderen Starterfeld. Nach der Dressur hatten sie mit deutlichem Abstand in Führung gelegen. Die konnten sie heute souverän verteidigen. Fehlerfrei und nur zwei Sekunden über der Bestzeit kamen sie ins Ziel und führen vor dem abschließenden Springen das Feld mit nun 35,2 Minuspunkten an. Michael Jung über Rocana: „Wenn ich ihr sage: Wir schaffen das, dann vertraut sie mir.“

Trotz der widrigen Wetterbedingungen schieden nur fünf Paare im Gelände aus, drei gaben auf. Alison Springer und Arthur, die nach der Dressur auf Platz hinter Jung und Rocana lagen, hatten einen unglücklichen Vorbeiläufer am Coffin und fielen zurück. Zweiter und Dritter ist nun Phillip Dutton mit seinen beiden Pferden Fernhill Fugitive und Mighty Nice. Auch sie kamen nicht ohne Zeitstrafpunkte aus dem Cross, haben nun 47,5 bzw. 49,8 Minuspunkte auf dem Konto, also deutlich mehr als Jung und Rocana vor dem Springen morgen …

Die Live-Ergebnisse finden Sie hier.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.