Dr. Wolfgang Schulze-Schleppinghoff neuer Präsident des Oldenburger Verbands

Weerda_Schulze-Schleppinghoff_Sanchez

Pferdeleute unter sich: Wolfgang Schulze-Schleppinghoff, nun Präsident der Oldenburger, und Wilhelm Weerda, nun Ehrenpräsident. (© Sanchez)

26 Jahre lang war Wilhelm Weerda Präsident des Oldenburger Pferdezuchtverbandes. Nun hat er einen Nachfolger, der im Oldenburger Zuchtgebiet ebenfalls sehr gut bekannt ist.

Einstimmig wurde bei der gestrigen Delegiertenversammlung des Oldenburger Verbandes Dr. Wolfgang Schulze-Schleppinghoff, der langjährige Zuchtleiter des Verbandes, zum Nachfolger von Wilhelm Weerda ernannt.

Weerda selbst wurde ebenfalls in schöner Einigkeit zum Ehrenpräsidenten gewählt und erhielt zudem die goldene Ehrennadel mit Brillant für seine 26 Jahre währende ehrenamtliche Tätigkeit. Seit er 1995 seinen „Dienst“ angetreten hatte, wurde unter anderem das Oldenburger Pferdezentrum in Vechta modernisiert. Auch wurde unter seiner Führung die Oldenburger Elite-Stutenschau in das Oldenburger Landesturnier im Schlosspark Rastede integriert.

Vor allem war er an der Gründung des gerade 20 Jahre alt gewordenen Springpferdezuchtverbandes Oldenburg International beteiligt und sorgte dafür, dass die nun zwei Verbände unter dem Dach des Oldenburger Pferdezuchtverbandes (OS) zusammengeführt wurden.