Holstein mit seiner zweiten „Sommerauktion“

Cormint_Exkurs

Cox v. Cormin, Kandidat der 2. Holsteiner Sommerauktion 2018

23 vier- bis siebenjährige Reitpferde bietet der Holsteiner Verband am 21. Juli zu seiner Sommerauktion an. Die meisten stammen direkt vom Züchter.

In der Elmshorner Fritz-Thiedemann-Halle findet am 21. Juli die 2. Sommerauktion des Holsteiner Verbandes statt. Angeboten werden 23 vier- bis siebenjährige Holsteiner Reitpferde. „Die meisten kommen direkt vom Züchter“, sagt Auktionsleiter Dr. Jörgen Köhlbrandt. Er verspricht Pferde mit der Perspektive für den gehobenen Springsport als auch eine Vielfalt gut ausgebildeter Youngster für den Amateursport vor Ort zu haben. Teilweise weisen die Pferde Turniererfolge auf. Das Lot stammt ab von Vätern wie Cancara, Casall, Cascadello I oder Clarimo. Auch sporterfolgreiche Holsteiner wie Casalito, Catoo, Conrato, Crunch, Quadros oder Quiran sind mit Nachkommen mit von der Partie. Ausprobiert werden können die Pferde vom 14. Juli bis 20. Juli in Elmshorn. Nach einer letzten Vorführung am 21. Juli ab 12.00 Uhr wird Auktionator Dr. Günther Friemel um 15.30 Uhr die Versteigerung beginnen.

Bugtrup

Lentina v. Lentini, Holsteiner Sommerauktion 2018 (© Bugtrup)

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.