Rastede: Oldenburger Landeschampionat und DM Einspänner

Landesturnier in Rastede

Finest Selection wurde Oldenburger Landeschampion der dreijährigen Hengste. (© Kiki Beelitz)

Beim Landesturnier in Rastede wurden nicht nur die Deutschen Meister der Einspänner-Fahrer ermittelt, sondern auch die Sieger des Oldenburger Landeschampionates derMehr …

Beim Landesturnier in Rastede wurden nicht nur die Deutschen Meister der Einspänner-Fahrer ermittelt, sondern auch die Sieger des Oldenburger Landeschampionates der jungen Pferde. Das Landeschampionat ist traditionell eine Station auf dem Weg zum Bundeschampionat. Fürstenball, Follow me und Zonik waren die Vererber, die sich bei den Oldenburger Landeschampions durchgesetzt haben.

Oldenburger Landeschampionat der Dressurpferde

Bei den sechsjährigen Dressurpferden mussten die Pferde eine Dressurpferdeprüfung Kl. M absolvieren. Oldenburger Landeschampion wurde der Wallach Faradai v. Fürstenball x Lanciano aus der Zucht von Jürgen Leuteritz und geritten von Melanie Tewes, mit einer Wertnote von 8,5. Sein Vater Fürstenball findet sich immer wieder in den Oldenburger Pedigrees erfolgreicher Dressurpferde. So stellte er auch schon Oldenburger Siegerstuten und Körsieger. Landeschampionesse der fünfjährigen Dressurpferde wurde Fiesta Danza OLD, geritten von Ann-Christin Wienkamp. Die Stute v. Fürstenball x Weltmeyer stammt aus der Zucht von Johannes Westendarp erhielt in der geforderten Dressurpferdeprüfung Kl. L die Wertnote 8,6. Sie ist 2015 Oldenburger Siegerstute gewesen und ist Reservistin für die Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde in Ermelo. Bei den vierjährigen Dressurpferden siegte Zucchero unter Frederic Wandres mit der Wertnote 8,5. Der Hengst aus der Zucht von Hans-Heinrich Brüning stammt von Zonik ab, der derzeit unter Edward Gal im Sport unterwegs ist. Muttervater von Zucchero ist der Vollblüter Prince Thatch xx.

Oldenburger Landeschamionat der Reitpferde

Bei den Reitpferden wurde klassisch getrennt zwischen Hengsten und Stuten und Wallachen. Bei den vierjährigen Hengsten siegte MDM Zodiak unter David Taylor mit der Wertnote 8,7. Der Landeschampion aus der Zucht von Bernhard Huslage stammt ebenfalls von Zonik ab und hat Donnerschwee als Muttervater. Auch der Zweitplatzierte Zum Glück hat Zonik zum Vater. Bei den vierjährigen Stuten und Wallachen siegte Candy, eine Stute von Sir Donnerhall x Fürst Heinrich aus der Zucht von Paul Wendeln unter Hermann Gerdes mit einer Wertnote von 8,9.

Bei den dreijährigen Hengsten siegte Finest Selection v. Follow me (einst Siegerhengst der Oldenburger Körung und Preisspitze für 400.000 Euro)  x Lauries Crusador xx. Der Rapphengst aus der Zucht vom Dressurpferde Leistungszentrum Lodbergen erhielt unter Lukas Fischer die Traumnote von 9,0. Bei den dreijährigen Stuten und Wallachen wurde Fidermann v. Fidertanz x Baroncelli Oldenburger Landeschampion. Unter Annika Korte erhielt der Wallach aus der Zucht von Dr. Petra Ringkamp eine Wertnote von 8,3.

Oldenburger Landeschampionat der Springpferde

Bei den sechsjährigen Springpferden siegte Call Me Diva v. Conthargos x Argentinus aus der Zucht von Alfons Harren. Mit ihrem Reiter Wilhelm Winkeler hatte die Stute im Umlauf und im Stechen der Spezialspringprüfung Klasse M keine Fehler. Ihre Zeit: 42,63 Sekunden. Oldenburger Landeschampion der fünfjährigen Springpferde wurde Diavoltan OLD v. Diarado x Accord II unter Christian Temme. Der Hengst erhielt im ersten Umlauf der Spezialspringprüfung Klasse M eine Wertnote von 8,8, im zweiten war es dann eine 9,0. Bei den Vierjährigen siegte wieder ein Pferd unter dem Sattel von Christian Temme: Chicharito v. Cellestial x Landsieger aus der Zucht von Engert Bock. Der Hengst erhielt in der Springpferdeprüfung Klasse L eine 9,0.

Deutsche Meisterschaft der Einspänner: Dieter Lauterbach siegreich

Die Deutsche Meisterschaft der Einspänner konnte Dieter Lauterbach mit Dirigent für sich entscheiden. Der Titelverteidiger und Jugend-Bundestrainer konnte sich zwar in keiner Einzeldisziplin durchsetzen, dennoch reichte am Ende ein Vorsprung von 2,1 Punkten für den Gesamtsieg. Der Weg dahin war allerdings kein leichter, denn das Wetter spielte in oldenburgischen Rastede nicht so mit, wie die Veranstalter und Athleten gehofft hatten. Besonders in der Marathonfahrt ist das zu spüren gewesen. „Das Wetter war einfach eine Katastrophe“, so Bundestrainer Wolfgang Lohrer. Doch die Veranstalter taten ihr Bestes, um die Bodenverhältnisse in den Griff zu bekommen. Trotzdem: „Die Marathonprüfung war ausgesprochen schwer und mehr als anspruchsvoll“, so der Bundestrainer. Dennoch reichte es für den Sieg in der Deutschen Meisterschaft der Einspänner für Dieter Lauterbach mit 113,2 Punkten (Dressur 45,66/Gelände 64,640/Hindernisfahren 3). Silber ging an Marlen Fallak mit Tessa FST mit 115,30 Punkten (41,99/67,71/5,60), Bronze an Anika Geiger mit Annabelle mit 116,43 Punkten (50,47/65,96/0).

Thomas Schulte/Landesturnier Rastede

Deutscher Meister der Einspänner wurde Dieter Lauterbach. Silber ging an Marlen Fallak vor Anika Geiger. (© Thomas Schulte/Landesturnier Rastede)

Alle Ergebnisse vom Landesturnier Rastede gibt es hier:

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.