Die Piaff-Förderpreis Reiter 2018

erbehannah2yhqc9

Hannah Erbe und Carlos, auf dem Weg zu ihrer achten Goldmedaille bei den Europameisterschaften der Jungen Reiter 2017 in Roosendaal. (© Mirka Nilkens)

Dieses Wochenende war ein spannendes für die U25-Dressurreiter auf Grand Prix-Niveau. Am Bundesleistungszentrum in Warendorf wurden die Teilnahmescheine für den Piaff-Förderpreis 2018 verteilt.

Um in den Kreis der Piaff-Förderpreis-Talente aufgenommen zu werden, mussten sich die Reiterinnen und Reiter bis 25 Jahre dieses Wochenende im Rahmen eines Auswahllehrgangs mit anschließendem Aufgabe reiten vor den Augen der Bundestrainer beweisen. Zunächst steht Training unter Aufsicht auf dem Plan. Dann folgt die Trainingsprüfung, die gefilmt und von Monica Theodorescu mit den Reitern besprochen wird.

37 Teilnehmer waren dieses Jahr dabei, so viele wie noch nie. Neu in diesem Kreis ist die 18-jährige Hannah Erbe, die schon acht Medaillen bei Junioren- und Junge Reiter-Europameisterschaften gewonnen hat. Ihr Pferd Carlos ließ sein Talent unter Hannahs Trainer Heiner Schiergen schon beim Louisdor Preis-Finale durchblitzen. Und in Warendorf lieferten die beiden auf Anhieb die beste Vorstellung des gesamten Lehrgangs mit 73,837 Prozent.

Die zweitbeste Leistung lieferten Jil-Marielle Becks und Damon’s Satelite mit 70,194 Prozent. Anders als Hannah Erbe und Carlos, für die dies der erste öffentliche Auftritt auf Grand Prix-Niveau war, hatten Jil-Marielle Becks und ihr einstiger Reitpferde-Bundeschampion schon Turnierluft in der Königsklasse geschnuppert.

Die dritte Reiterin über 70 Prozent war Marie-Sophie Ehlen im Sattel von Don Santos. Der Don Bedo-Sohn kam auf genau 70 Prozent.

Hier die Paare, die für den Piaff-Förderpreis 2018 nominiert wurden:

  • Anna-Christina Abbelen mit Henny Hennessy,
  • Jil-Marielle Becks mit Damon’s Satelite,
  • Michelle Budde mit Ribery,
  • Hannah Cichos mit Dias de Rio,
  • Marie-Sophie Ehlen mit Don Santos,
  • Hannah Erbe mit Carlos,
  • Sabrina Geßmannmit Donovan,
  • Lena Gundlage mit Campino,
  • Sophie Reef (die gerade erst Zweite beim Preis der Zukunft der Junioren in Münster geworden war) mit Silencium,
  • Jana Sabel mit Enjoy,
  • Anna Magdalena Scheßl mit Biedermeier sowie
  • Franziska Sieber mit TSF Rosafina WRT.

Für den Saison-Vorbereitungslehrgang vom 14. bis 15. April in Warendorf unter der Leitung des U25-Bundestrainers Sebastian Langehanenberg wurden außerdem die folgenden Paare benannt:

  • Michelle Budde mit Zweitpferd Richmond,
  • Florine Kienbaum mit Dorincourt,
  • Anna-Louisa Fuchs mit Rodrigos E.H.,
  • Nina Neuer mit Don Darius,
  • Bianca Nowag mit Romanze D
  • Vivien Niemann mit Don Vertino.

Die Stationen des Piaff-Förderpreises 2018 sind:

München-Riem (10. bis 13. Mai)

Balve (7. bis 10. Juni)

Verden (1. bis 5. August)

Ising (9. bis 9. September)

Die Stuttgart German Masters vom 14. bis 18. November sind einmal mehr Gastgeber des Finales.

 

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.