Ebreichsdorf: Lisa Müller und D’avie geben Grand Prix-Premiere

Nach ihrem siegreichen Turnier-Debüt gestern, waren Lisa Müller und D’avie auch heute noch einmal im österreichischen Ebreichsdorf am Start. In seinem ersten gemeinsamen Grand Prix landete das Paar auf Anhieb auf Rang zwei.

Nur ganz knapp mussten sich Lisa Müller und D’avie nach ihrem gestrigen Erfolg in der Intermédiaire II heute geschlagen geben: 73,12 Prozent vergaben die Richter für den Ritt – und damit nur vier Pünktchen weniger als für Renate Voglsang und Fürst Ferdinand zur Fasanenhöh. Die Championatsreiterin aus Österreich holte mit 73,28 Prozent den Sieg im Grand Prix. Drei Richter hätten allerdings Lisa Müller und den neunjährigen D’avie ganz vorne gesehen. Platz drei ging an den Österreicher Stefan Lehfellner und seinen Neuzugang Deliza. Das Paar kam auf 70,54 Prozent.

Seit Kurzem ist der Don Juan de Hus-Sohn D’avie prominentes Aushängeschild des Gut Wettlkam, wo Lisa Müller und ihr Ehemann, Profi-Fußballer Thomas Müller, eine Hengststation aufbauen wollen. Der Fuchs sorgte bereits in jungen Jahren für Aufsehen, als er unter dem Spanier Severo Jurado Lopez zweimal in Folge die Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde für sich entschied. Tatsächlich soll der Hannoveraner sich aber nicht nur in der Zucht beweisen, sondern ist auch die große Nachwuchshoffnung von Lisa Müller, die von Isabell Werth trainiert wird. Der Beginn der gemeinsamen Turnierkarriere ist schon einmal geglückt!

Alle Ergebnisse aus Ebreichsdorf finden Sie hier.