Stuttgart German Masters 2022 mit drei Weltcups und dem Piaff-Förderpreis-Finale

Stuttgart_GermanMasters_Montage_Rau

Stuttgart German Masters mit vier verschiedenen Pferdesportdisziplinen. (© Montage/Rau)

Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause steht eins der größten Turniere Deutschlands wieder in den Startlöchern: Vom 9. bis 13. November werden sich in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart bei den German Masters einige der besten Pferdesportler der Welt in vier Disziplinen messen.

Gleich drei Weltcup-Etappen werden in Stuttgart ausgetragen: Die Vierspänner, die Dressurreiter und die Springreiter kämpfen um Tickets für das nächste Weltcup-Finale, das 2023 am Osterwochende in Omaha (USA) stattfindet.

Als wäre das nicht noch genug, wird die Turniercrew aber auch keine Kosten und Mühen scheuen, erneut ein Indoor Derby auf die Beine zu stellen. Als Starter angekündigt hat sich dafür schon jetzt unter anderem Weltmeister und Olympiasieger und Weltrekordhalter Michael Jung. Der blickt zurück auf schon acht Siege in dem Indoor Derby.

In der Dressur werden international Stars wie Isabell Werth erwartet, aber mit dem Finale des Piaff-Förderpreises für Deutschlands beste U25-Dressurreiter wird es auch national spannend werden in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle.

An die Reitsportveranstaltung angegliedert ist in diesem Jahr wieder die Messe „Zugpferd“, eine Möglichkeit zum Flanieren und Stöbern nach Dingen, die die Vierbeiner daheim erfreuen. Last but not least wird auch an Show-Einlagen bei den German Masters nicht gespart, wie Andreas Kroll, Geschäftsführer der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft, betont: „Höhepunkte sind im Show-Bereich der Große Schauabend zum Auftakt am Mittwoch um 19 Uhr sowie ein erstmals ausgetragener Reit-Triathlon.“ Bei letzterem müssen die Springreiter aus dem „Ländle“ einen Parcours zu Pferde und im Auto absolvieren und darüber hinaus eine ruhige Hand am Schießstand beweisen.

Sportliche Highlights bei den German Masters

Sportlich gesehen erwarten die Zuschauer folgende Höhepunkte:

• Freitag, 11. November, Piaff Förderpreis-Finale mit U25 Grand Prix Kür, ab 8 Uhr
• Samstag, 12. November, Weltcup-Etappe Vierspänner, ab 12.30 Uhr
• Samstag, 12. November, Weltcup-Etappe Dressur Grand Prix Kür, ab 17 Uhr
• Sonntag, 13. November, Weltcup-Etappe Springen (Großer Preis von Stuttgart), ab 15 Uhr

„Wir machen dort weiter, wo wir 2019 aufgehört haben – auf höchstem Niveau, mit einem abwechslungsreichen Programm und namhaften Starterfeldern“, so Andreas Kroll.

Karten für die Veranstaltung sind als Tageskarten ab 32 Euro erhältlich, Dauerkarten gibt es ab 169 Euro. Es gibt verschiedene Ermäßigungen für Einzeltickets sowie Angebote für Gruppen. Kinder bis sechs Jahre erhalten freien Eintritt.

Übrigens: Alle Eintrittskarten sind Kombi-Tickets und ermöglichen die kostenlose An- und Abreise mit dem öffentlichen Nahverkehr im gesamten Gebiet des Verkehrs- und Tarifverbundes Stuttgart (VVS).

Erhältlich sind die Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 0711 25555-55 oder online unter easyticket.de. Mehr Informationen zu den German Masters in Stuttgart finden Sie hier.

Auch interessant