Jessica von Bredow-Werndl mit „Persönlichem Preis des Bayerischen Ministerpräsidenten“ geehrt

Dressage Grand Prix Special – Olympic Games Tokyo 2020

Jessica von Bredow-Werndl mit Dalera nach ihrem Ritt im Grand Prix Special bei Olympia Tokio 2021. (© www.hippofoto.be)

Gestern Abend wurde in München der Bayerische Sportpreis vergeben, unter anderem an die Doppel-Olympiasiegerin und dreifache Europameisterin im Dressurreiten, Jessica von Bredow-Werndl.

Zusammen mit anderen bayerischen Sportlern verschiedener Kategorien nahm Jessica von Bredow-Werndl den „Persönlichen Preis des Bayerischen Ministerpräsidenten“ für herausragende sportliche Leistungen entgegen. Das ist bekanntlich Dr. Markus Söder, der der Doppel-Olympiasiegerin den Preis theoretisch auch in Aubenhausen hätte geben können. Denn dort trainiert ja nun seine Tochter Selina, die von von Bredow-Werndl deren Stute Zaire-E als Lehrpferd für die U25-Tour übernommen hat.

Aber das wäre natürlich nicht der passende Rahmen gewesen. Den bot zunächst eine Veranstaltung in der Bayerischen Staatskanzlei, wo alle bayerischen Medaillengewinner von Tokio die Ehrung empfingen. Viele der der Preisträger, auch von Bredow-Werndl, nahmen später an einer Sportpreis-Gala teil, die vom Bayerischen Fernsehen aufgezeichnet wurde. Im TV kann man sie heute Abend um 22.05 Uhr im Bayerischen Fernsehen anschauen.

Auch interessant