Podcast: Steffi Wiegard, seit 2012 Turnierpflegerin von Isabell Werth

Podcast-Steffi-Wiegard-web

St.GEORG - der Pferdepodcast mit Steffi Wiegard, der Turnierpflegerin von Isabell Werth (© von Hardenberg/www.st-georg.de)

Steffi Wiegard ist seit acht Jahren die Turnierpflegerin von Isabell Werth. Was kaum jemand weiß: Sie führt ein Doppelleben! Darüber und über den Papst, Pommes rot-weiß, warum Johnny, aktuell ein Stückchen Zunge fehlt, wie Pferde fliegen, Dr. Reiner Klimke, dreckige Bandagen, Kaffee, Facebook und Pumps hat sich St.GEORG-Chefredakteur Jan Tönjes mit ihr unterhalten.

Montag bis Mittwoch Büro, Donnerstag LKW, Freitag bis Sonntag die Arenen der Welt – das ist das Leben von „Steffi“ Wiegard. Seit 2012 begleitet die Münsteranerin die Pferde von Isabell Werth auf den großen Turnieren. Olympische Spiele, Weltcupfinale, Aachen. Pferde wie Bella Rose, Weihegold, Emilio oder Steffis großen Favoriten Don Johnson, „Johnny“. Warum dem neuerdings ein Stück Zunge fehlt. Was es mit dem Team Pommes rot-weiß auf sich hat und vor allem was der Papst und Ernie gemeinsam haben – das waren nur einige Themen, über die sich Steffi Wiegard und Jan Tönjes am Randes des Abreiteplatzes in Neumünster unterhalten im Februar 2020 unterhalten haben. Da war noch nicht klar, dass die Olympischen Spiele in Tokio verschoben werden müssen.

Hier gibt's noch mehr auf die Ohren

Der Don Hitmeyer Podcast, Episode #1: Atemlos

Papst ja, Pumps nein!

Klar war aber für die resolute Münsteranerin, dass Pumps ein „No Go!“ sind. Der Hashtag #halsringreiter aber auch. Steffi erzählt von ihrer Zeit bei Dr. Reiner, „Daumen dachförmig“, Klimke und dessen Sohn Michael. Warum sie gerne auch mal ein Springpferd einflechtet. Sie gibt Pflegetipps und verrät, dass sie ein Doppelleben führt.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.