Severo Jurado Lopez trennt sich von Helgstrand Dressage

17-30-d1462-Severo-Jesus-Jurado-Lopez-ESP-Fiontini-dwb

2017 dreifache Weltmeisterin der jungen Dressurpferde: Fiontini v. Fassbinder-Romanov unter Severo Jurado Lopez für Dänemark. (© Toffi)

Dressurreiter Severo Jurado Lopez will zukünftig eigene Wege gehen! Seit sieben Jahren war der Spanier als Chefbereiter im Stall Helgstrand angestellt. Der kommende Donnerstag wird sein letzter Arbeitstag dort sein.

„Ich habe sehr große Neuigkeiten heute: Ich habe mich dazu entschlossen, meinen Job bei Helgstrand Dressage aufzugeben und meinen eigenen kleinen Trainingsstall zu eröffnen. Es waren viele fantastische Jahre, die ich für Helgstrand gearbeitet habe und wir haben viele unvergessliche Erinnerungen zusammen, aber nun ist es Zeit für ein neues Kapitel in meinem Leben“, verkündete Severo Jurado Lopez heute auf Instagram.

Den Schritt in die Selbstständigkeit wird er gemeinsam mit seiner Lebenspartnerin, der deutschen Dressurreiterin Annika Damrau, wagen. In Dänemark will das Paar einen kleinen Stall betreiben, in dem nur wenige Pferde und Kunden individuell betreut werden sollen. „Es war immer mein Traum einen eigenen Stall zu haben und jetzt fühle ich mich dafür bereit“, so der 31-Jährige.

Auch der Stall Helgstrand hat den Abschied von seinem bisherigen Chefbereiter bereits in einer Pressemitteilung offiziell gemacht. „Severo Jurado Lopez hat uns alle mit seinen tollen Erfolgen im Dressurviereck und seiner charmanten Persönlichkeit für sich eingenommen. (…) Wir verabschieden uns schweren Herzens von so einem talentierten und erfahrenen Reiter, aber glücklicherweise durften wir viele Jahre mit Severo zusammenarbeiten“, heißt es darin von Andreas Helgstrand.

Bisherige Höhepunkte der Karriere

Ins ganz große Rampenlicht ritt sich Severo Jurado Lopez bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio, wo er mit Lorenzo überraschend den fünften Rang in der Einzelwertung belegte. Wenig später wurde der imposante Fuchs an Charlotte Jorst verkauft. Ende 2018 erlebte der Spanier dann ein Déjà-vu, als auch sein Grand Prix-Pferd Deep Impact in den Besitz der US-Amerikanerin wechselte.

Auch interessant

Zuletzt hatte Severo Jurado Lopez mit Fiontini den erfolgreichen Einstand in den großen Sport gefeiert. Dreimal hatte er die Stute zuvor zum Titel bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde geritten – 2015, 2016 und 2017. Überhaupt scheint der 31-Jährige ein besonderes Händchen für junge Pferde zu haben: Auch mit dem Hannoveraner D’Avie gewann er in Ermelo zweimal die Goldmedaille. Beide, Fiontini und D’Avie, will Andreas Helgstrand in Zukunft selbst vorstellen. Darüber hinaus wolle man aber laut Helgstrand Dressage auch weiterhin mit dem Spanier zusammenarbeiten. Einige Pferde sollen demnach in seinem Beritt verbleiben.

Seinen letzten Arbeitstag bei Helgstrand Dressage hat Severo Jurado Lopez am 30. April 2020.

Instagram/ @severo_jurado_lopez

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.