Spanische Hofreitschule: Charity-Veranstaltung für die Ukraine

Spanish Riding School

Kapriole an der Hand in der Spanischen Hofreitschule in Wien (AUT). (© SRS/Rene van Bakel)

Zu Gunsten der Hilfsorganisationen „Nachbar in Not – Hilfe für die Ukraine“ führt die Spanische Hofreitschule in Wien am 7. April 2022 das „Lipizzaner Special“ als Sonderveranstaltung auf. Alle Einnahmen werden gespendet und kommen den Opfern des Angriffskriegs auf die Ukraine zugute.

In der 45-minütigen Aufführung „Lipizzaner Special“ zeigen die weltweit bekannten Schimmel Lektionen der Hohen Schule der Klassischen Reitkunst. Dies wird von klassischen, musikalischen Stücken unterstrichen und von Erklärungen zwischen den Lektionen begleitet. Die Entscheidung, die Organisationen von „Nachbar in Not“ zu unterstützen, traf Sonja Klima, Geschäftsführerin der Spanischen Hofreitschule, als Zeichen der Solidarität: „Wenn man dieses nicht mehr enden wollende Leid sieht und ein Herz hat, dann muss man einfach helfen.“

Über Nachbar in Not

Nachbar in Not ist ein Zusammenschluss aus Organisationen, die in der Ukraine und dessen Nachbarländern aktiv Hilfe leisten. Neben lebensnotwendigen Hilfsgütern, Notquartieren und Unterkünften, kommt auch die immaterielle Hilfe nicht zu kurz. Psychosoziale Unterstützung für Menschen aus dem Krisengebiet und auch juristische Beratung über Asyl und Bleiberecht werden von den Organisationen gestellt – dazu gehören die Caritas, das Rotes Kreuz, das Hilfswerk, die Volkshilfe, die Diakonie, der Malteser Hospitaldienst, der Arbeiter-Samariter-Bund sowie Care Österreich.

Österreichische Regierung verdoppelt Spendenbetrag

Der Österreichische Rundfunk (ORF) unterstützt diese Hilfsaktion mit Spendenaufrufen in Fernsehen und Radio sowie Berichterstattung in allen Medien und Landesstudios. Zusätzlich hat die Österreichische Bundesregierung zugesagt, den Betrag der Spenden, die nach der Benefiz-Veranstaltung am 7. April 2022 um 18 Uhr bis zu dem 18. April 2022 eingetroffen sind, zu verdoppeln.

Pius Strobl, Leiter des ORF-Humanitarian Broadcasting zur aktuellen Lage: „Wenn man das Glück hat, sich eine knappe Stunde lang eine Vorstellung in der Spanischen Hofreitschule ansehen zu können, dann weiß man, dass man in Frieden lebt. Dieses Glück haben die Menschen in der Ukraine und diejenigen, die auf der Flucht sind, nicht. Daher müssen wir zusammenhalten und helfen – weiterhin helfen. Ich bedanke mich bei Sonja Klima sehr herzlich für die Sonderveranstaltung in der Spanischen Hofreitschule, deren Einnahmen an die Hilfsaktion ‚Nachbar in Not – Hilfe für die Ukraine‘ gehen.“

Tickets unter www.srs.at/tickets-veranstaltungen, alle weiteren Informationen auf www.srs.at


Spendenmöglichkeiten:

nachbarinnot.ORF.at

NACHBAR IN NOT – Hilfe für die Ukraine

IBAN: AT21 2011 1400 4004 4003

BIC: GIBAATWWXXX

Online Spenden oder Überweisungsträger anfordern geht hier.

SMS-Spenden mit einem Spendenbetrag zwischen € 1,- und € 50 funktioniert mit der Mitteilung des Betrags an die Nummer +43 664 660 44 66.


Auch interessant