Brüssel: Wertvoller Sieg für Belgiens Niels Bruynseels, Maurice Tebbel Vierter

nieuws-190901P76325

Niels Bruynseels auf Gancia de Muze. (© Stephex Stables)

Zum dritten Mal in seiner Karriere gelang es dem Belgier Niels Bruynseels den Rolex Grand Prix bei den Stephex Masters zu gewinnen. Das bescherte ihm ein sattes Preisgeld.

Mit insgesamt 500.000 Euro war der Rolex Grand Prix in Brüssel dotiert. Niels Bruynseels sicherte sich nach 2016 und 2017 Sieg Nummer drei. Wie schon vor zwei Jahren saß er im Sattel der 13-jährigen belgischen Stute Gancia de Muze. Das Paar blieb im Umlauf und im Stechen fehlerfrei. In 42,33 Sekunden war Bruynseels nicht zu schlagen und freute sich über ein neues Auto sowie 81.634 Euro Preisgeld. „Gewinnen ist immer schön, einen Fünf Sterne-Grand Prix zu gewinnen ist fantastisch und in Belgien zu gewinnen ist für mich als belgischen Reiter alles, besonders die Show in Brüssel zu gewinnen“, betonte Bruynseels.

Der zweite Platz ging in die Niederlande, an Harrie Smolders mit dem Zangersheide Hengst Don v. Diamant de Semilly (0/42,61). Auch Smolders wurde mit einem neuen Auto ausgestattet und bekam noch rund 62.000 Euro obendrauf. Und damit nicht genug: Der 39-Jährige wurde außerdem als bester Fünf Sterne-Reiter des Turniers ausgezeichnet und bekommt einen Pferdetransporter für ein Jahr. „Ich brauche mehr Fahrer“, sagte er lachend.

Der Brasilianer Marlon Modolo Zanotelli landete mit Edgar, einem zehnjährigen KWPN Wallach, auf Platz drei (0/43,15).
Toller Erfolg für Maurice Tebbel: Auf Don Diarado behielt auch er in beiden Runden eine saubere Weste, die Zeit stoppte bei 43,86 Sekunden. Das bedeutet Platz vier für den 25-Jährigen und den rheinischen Hengst v. Diarado. Denis Lynch (IRL) war der fünfte Teilnehmer des Stechens, bei dem alle Stangen liegenblieben. Mit Chopin’s Bushi belegte er Platz fünf (0/43,9).

Christian Ahlmann mit Dominator, Daniel Deußer auf Killer Queen und Marcus Ehning mit A la Carte kassierten jeweils einen Abwurf im Umlauf und waren nicht mehr platziert.

Alle Ergebnisse aus Brüssel finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.