Frankfurt: Christian Kukuk gewinnt den Großen Preis

Frankfurt – Festhallen Reitturnier 2016

Sieger im Großen Preis von Frankfurt: Christian Kukuk und Limoncello. In Braunschweig siegte er auf seinem Schimmel Cordess. (© Stefan Lafrentz)

Ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk hat sich Christian Kukuk am Abend in der Festhalle in Frankfurt gemacht: einen Mercedes. Diesen gab es für den Sieger im Großen Preis von Hessen. Mehr als eine Sekunde langsamer war der zweitplatzierte Markus Renzel. Dritter wurde Holger Hetzel.

Über ein paar PS mehr im Stall darf sich Christian Kukuk freuen. Er gewann den Großen Preis von Hessen und darf einen Mercedes als Weihnachtsgeschenk mit nach Hause nehmen. Eine gute Sekunde weniger brauchte der Bereiter von Ludger Beerbaum als sein Verfolger Markus Renzel. Die Uhr stoppte nach 40,57 Sekunden im Stechen. Unter dem Sattel hatte er den neunjährigen Westfalen Hengst Limoncello v. Lord Caletto. Kukuk hatte sich erst im Sommer in Aachen einen schweren Schulterbruch zugezogen, als er beim Wassergraben von seinem Schimmel Carilot stürzte. Davon war heute nichts mehr zu merken und verwies die Konkurrenz auf die Plätze.

Schnelles Stechen

Drei weitere Reiter hatten es ins Stechen geschafft: Markus Renzel, Holger Hetzel und der Italiener Luca Maria Montea. Zweiter wurde Markus Renzel auf Cato v. Chequille mit 41, 64 Sekunden. Ihm dicht auf den Fersen war Holger Hetzel mit dem zwölfjährigen Holsteiner Wallach Legioner. Bei ihm blieb die Uhr nach 42,38 Sekunden stehen. Mit 42,12 Sekunden war der Italiener Luca Maria Montea auf der Heartbreaker-Tochter Herold sogar schneller, aber hatte leider einen Abwurf. Dies bedeutete Platz vier.

Weitere Platzierte

Nicht ins Stechen, aber noch ins Geld schafften es neun weitere Reiter. Die deutschen Andreas Knippling, Christian Ahlmann, Felix Haßmann, Tobias Meyer und Mario Stevens durften sich über eine Aufstockung der Weihnachtskasse freuen.

Ausgeschieden

Von den insgesamt 51 Teilnehmern kamen nur 38 Reiter ins Ziel. 13 sind ausgeschieden, unter anderem Michael Jung und fischerChelsea, der Schwede Henrik von Eckermann mit Hermes De Mariposa sowie Jörg Oppermann und Che Guevara. Die beiden hatten noch am 16. Dezember das Championat von Frankfurt gewonnen. Heute hat es nicht sein sollen.

 

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.