München-Riem: Verregneter Auftakt, bekannte Namen und Tickets für das Bundeschampionat

11_Sieger Adam Morgan mit Cellvista Qualifikation Bundeschampionat_Foto Puschak

Adam Morgan qualifizierte sich mit Cellvista für das Bundeschampionat. (© Ursula Puschak)

Der Auftakt für das Springturnier in München-Riem fiel buchstäblich ins Wasser. Starker Regen sorgte dafür, dass anders als geplant nicht schon am Dienstag die Startglocke ertönte, sondern erst gestern die ersten Pferde über den Hufeisenplatz galoppierten.

Da die Olympischen Spiele auf das nächste Jahr verschoben sind, finden sich auf der Teilnehmerliste für München-Riem auch Namen, die man sonst eigentlich in Tokio vermutet hätte. Simone Blum ist beispielsweise am Start, auch Michael Jung hat eine ganze Reihe von Pferden mitgebracht. Letzterer konnte sich gestern mit zwei Nullrunden auf Mill Creek Filippa und fischerDante in einem S*-Springen platzieren. Der Sieg in dieser Prüfung ging an Denis Nielsen und Cover Girl, die noch einmal fast zwei Sekunden schneller waren als die zweitplatzierte Elisabeth Meyer mit Chicago.

Simone Blum, die ja selbst in diesem Jahr zum ersten Mal Mutter geworden ist, konzentrierte sich gestern vor allem auf den vierbeinigen Nachwuchs. Mit dem siebenjährigen Qualibro (Stallname „Manni“) platzierte sie sich in einem M*-Springen auf Rang acht. Das gleiche Ergebnis erzielte sie mit dem Levistano-Sohn Lebouché in einem weiteren Springen auf M-Niveau. Allen Grund zur Freude für den Stall Blum gab es auch am Nachmittag, der ganz im Zeichen der jungen Pferde stand.

In einer Springpferdeprüfung der Klasse M, die zugleich Qualifikation zum Bundeschampionat war, siegten Cellvista und Adam Morgan mit der Wertnote 8,5. Der 23-jährige Ire ist seit gut einem Jahr als Bereiter im Stall Blum angestellt und kümmert sich vorranging um die Ausbildung und Turniervorstellung der jungen Pferde. „Wir sind sehr stolz auf unser Flugzeug“, sagte seine Chefin anschließend. Die Cellestial-Tochter Cellvista sei ein Springwunder, aber auch ein kleine Diva, die deutlich zeige, wenn ihr etwas nicht passt, so Simone Blum über die Fuchsstute.

Die Qualifikation für die fünfjährigen Pferde gewann Wolfgang Puschak mit dem selbstgezogenen westfälischen Wallach Emil v. El Salvador-Aloube Z. Die beiden kamen auf eine Wertnote von 8,6 und haben damit ebenfalls das Ticket für Warendorf gelöst.

Alle Ergebnisse und die weiteren Qualifizierten für das Bundeschampionat finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.