Ocala: André Thieme gewinnt 150.000 Dollar-Grand Prix

Bildschirmfoto 2020-02-24 um 11.52.47

André Thieme und Chakaria (© www.toffi-images.de)

Während Daniel Deußer momentan in Wellington eine Schleife nach der anderen holt, ist André Thieme in Ocala hocherfolgreich. Den gestrigen Sonntag krönte er mit einem Sieg im Großen Preis.

Platz fünf, Platz drei und ein Sieg – die Erfolgskurve beim Ocala Winter Circuit zeigt für André Thieme steil nach oben! Schon in Woche eins konnte sich der Mecklenburger im Großen Preis gut platzieren, in Woche zwei schaffte er es mit Conacco sogar in die Top drei. Letzterer war es auch, der ihm gestern dann den ganz großen Triumph bescherte. Im mit 150.000 US-Dollar dotierten Großen Preis blieb der zehnjährige Oldenburger nicht nur im Umlauf fehlerfrei, sondern lieferte auch die schnelleste Nullrunde im Stechen. Umgerechnet rund 37.000 Euro Preisgeld und Platz eins waren die Belohnung.

Aber André Thieme hatte gestern noch drei weitere Eisen im Feuer: Crazy Girl, Lukaku vd Bisschop und Cellisto. Während sich die beiden Wallache jeweils einen Abwurf leisteten, qualifizierte sich ihre Stallkollegin ebenfalls für das Stechen. Dort fiel dann eine Stange, bedeutete am Ende Platz sieben für André Thieme und die elfjährige Westfalenstute Crazy Girl. Platz zwei im Großen Preis ging an die junge US-Amerikanerin Hunter Holloway mit Pepita Con Spita vor ihrem Landsmann Aaron Vale mit Elusive.

Auch André Thiemes Top-Pferd Chakaria hat inzwischen die obligatorische Quarantäne überstanden und war bereits im Parcours im Einsatz. Bei einem weiteren Turnier in Florida, dem „Ocala Winter Spectacular“, konnte sich die Stute Platz drei im Großen Preis sichern. Der Sieg ging an Kristen Vanderveen (USA) mit Risen vor Molly Ashe Cawley (USA) mit Berdien. In einem weiteren Springen über 1,40 Meter wurden André Thieme und Chakaria zudem Vierte.

Alle Ergebnisse aus Ocala finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.