Schwedens Springmannschaft für die Olympischen Spiele in Tokio

pvh-190821-springen-peder-fredricson-7063

Peder Fredricson (SWE) und All In bei der EM in Rotterdam 2019, wo sie Siebte in der Einzelwertung wurden. (© Pauline von Hardenberg)

Die schwedische Springreiter-Mannschaft für die Olympischen Spiele in Tokio steht fest – ein starkes Team!

Peder Fredricson auf All In, Henrik von Eckermann mit King Edward, Malin Baryard-Johnsson und Indiana sowie Rolf-Göran Bengtsson mit Ermindo W sollen für Schweden nach Tokio reisen.

Fredricson, von Eckermann und Baryard-Johnsson hatten alle drei 2018 zum Team gehört, das bei den Weltreiterspielen in Tryon Silber gewann. Wobei von den Pferden nur Malin Baryard-Johnssons Indiana damals mit dabei war.

Peder Fredricson, aktuell die Nummer sieben der Weltrangliste, hatte in Tryon auf Christian K gesetzt. Aber der 15-jährige All In hat seine Qualitäten bereits an anderer Stelle hinlänglich bewiesen. Mit dem belgischen Kashmir van Schuttershof-Sohn hatte Fredriscon bekanntlich bei den letzten Olympischen Spielen in Rio 2016 die Silbermedaille in der Einzelwertung gewonnen. Im Jahr darauf wurde das Paar Einzel-Europameister.

Henrik von Eckermann ritt in Tryon noch seine Superstute Mary Lou, die ja jüngst in die Zucht verabschiedet wurde. Sein King Edward, übrigens ein Sohn des Celler Landbeschälers Edward, ist erst elfjährig und wurde von Henrik von Eckermanns Verlobten Janika Sprunger ausgebildet und in den großen Sport gebracht. Henrik von Eckermann hatte ihn Mitte 2020 übernommen und war mit ihm bei praktisch jedem Turnier gut platziert, zuletzt unter anderem beim Global Champions Tour-Turnier in St. Tropez, wo sie Zweite im Großen Preis wurden.

Rolf-Göran Bengtsson und Malin Baryard-Johnsson sind die alten Hasen im Team. Für die 46-jährige Baryard-Johnsson werden dies die fünften Olympischen Spiele, Bengtsson wird zum sechsten Mal dabei sein. Sein zwölfjähriger KWPN-Hengst Ermindo W ist hingegen das unerfahrenste Pferd in der Aufstellung, war allerdings zuletzt bei der Global Champions Tour-Etappe von Stockholm einem der GCL-Springen Dritter.

www.tidningenridsport.se