Vejer de la Frontera: Laura Klaphake gut platziert im Weltranglisten-Springen

18-23-d2177b-laura-klaphake-camalita-holst_large

Laura Klaphake und Camalita (© Toffi)

Ein 1,45 Meter-Springen mit Stechen war heute die wichtigste Prüfung bei der Sunshine Tour in Vejer de la Frontera. Vorne mit dabei: Laura Klaphake.

An der Spitze des „kleinen Großen Preises“, wie die Veranstalter das Springen genannt haben, gab es einen britischen Doppel-Erfolg dank Ellen Whitaker und Matthew Sampson.

Whitaker ritt den irischen Hengst Arena UK Winston in fehlerfreien 32,44 Sekunden durch den Stechparcours. Der Hamburger Derby-Sieger von 2018, Matthew Sampson, hatte Cristo Beach gesattelt, der nach 32,83 Sekunden ins Ziel kam.

Auf Rang drei wehte die tschechische Fahne dank Ondrej Zvara und dem zwölfjährigen OS-Wallach Chaccolan v. Chacco Blue (0/33,89).

Laura Klaphake saß im Sattel der nun elfjährigen Holsteiner Stute Camalita v. Cracker Jack, die sie wie einst schon ihre Erfolgsstute Cath me if you can als junges Pferd übernommen und ausgebildet hat. In den letzten fünf Springen, die die Stute gegangen ist, war sie jedesmal unter den besten zehn, dreimal unter den besten drei. Heute wurde es Rang fünf (0/34,06).

Alle Ergebnisse von der Sunshine Tour finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.