Blenheim: Malin Hansen-Hotopp und Carlitos Quidditch halten die Spitze

CarlitosQuidditch

Malin Hansen-Hotopp und Carlitos Quidditch K lagen zum Auftakt in Blenheim in Führung und konnten ihr Dressurergebnis auch im Gelände halten. (© Blenheim Horse Trials)

Das war doch mal ein Geländetag heute aus deutscher Sicht! Nicht nur bei der WM in Pratoni lief alles bestens, die beiden Reservisten, Malin Hansen-Hotopp und Dirk Schrade, die mit ihren Pferden nach Blenheim zum CCI4*-L gereist waren, lieferten ebenfalls perfekte Runden ab.

Malin Hansen-Hotopp und ihr erst zehnjähriger Quiwi Dream-Sohn Carlitos Quidditch hatten ja schon nach der Dressur mit starken 24,6 Minuspunkten, dem besten Ergebnis, das sie je erzielen konnten, die Führung übernommen. Die verteidigten sie heute souverän mit einer blitzsauberen Gelände-Runde: null und in der Zeit.

Das gleiche gelang auch ihrem deutschen Kollegen Dirk Schrade, der mit Casino ebenfalls holsteinisch beritten ist. Sie lagen nach der Dressur mit 29 Minuspunkten an vierter Stelle und gehen morgen auch von dieser Position aus ins Abschlussspringen. Nicolai Aldinger und Timmo sind 16. Auch dieses Paar blieb ohne Hindernisfehler im Gelände (32,3).

Zwischen den beiden liegen die Briten, Gemma Stevens auf Jalapeno III an zweiter (26,3) und die EM-Bronzemedaillengewinner Sarah Bullimore mit Corouet an dritter Stelle (27,8).

26 Paare treten morgen nicht mehr zum Springen an, sechs davon hatten schon vor dem Gelände zurückgezogen. Insgesamt waren 91 Paare im CCI4*-L von Blenheim am Start. Alle Ergebnisse finden Sie hier.