Hannoveraner Verband: Stutenleistungsprüfungen ja, Stutenschauen nein

csm_Hannoveraner_Siegerstute_Herwart-von-der-Decken-Schau-2019_Flora_Fellner_01_6d185413f9

Flora v. Fürst Belissaro war Siegerstute Dressur der Herwart von der Decken-Schau 2019 (© Tilgner)

Die Selektion der Stuten muss auch in Zeiten von Corona sichergestellt werden. Vor diesem Hintergrund hat der Hannoveraner Verband nun eine Regelung für die anstehenden Termine in den kommenden Monaten getroffen.

Der Hannoveraner Verband schreibt auf seiner Homepage: „Alles, was wir derzeit machen, müssen wir vor dem Hintergrund der tatsächlichen Notwendigkeit sehen und auch Dritten gegenüber rechtfertigen können.“

Die Selektion der Stuten ist notwendig. Demensprechend wurde nun ein Plan aufgestellt, dass die auch dieses Jahr Stutenleistungsprüfungen durchgeführt werden können und dass Prämien verteilt werden können.

Der geschäftsführende Vorstand hat nun beschlossen, dass Prämierungen anlässlich der Zuchtstutenprüfungen das ganze Jahr über, also auch im Herbst vorgenommen werden.

Ferner wird es Schauklassen bei den Zuchtstutenprüfungen geben, an denen ungeprüfte und in den Vorjahren geprüfte Stuten teilnehmen können.

Sowohl die Teilnahme an den Zuchtstutenprüfungen als auch an den Schauklassen ist unabhängig von der Vereinszugehörigkeit der Züchter.

Auch interessant

Stuten, die bereits prämiert wurden, zweijährige Stuten und Familien können dieses Jahr nicht im Rahmen von Schauklassen präsentiert werden.

Stuten, die dieses Jahr geprüft wurden, sollen nicht anderenorts in Schauklassen gezeigt werden.

Geht es für die Stuten ausschließlich darum, ins Stutbuch aufgenommen zu werden und nicht um eine Prämie, bietet der Hannoveraner Verband Hoftermine an, die das ganze Jahr über 50 Prozent günstiger vereinbart werden können.

Keine Stutenschauen

In normalen Jahren ist es üblich, dass die Pferdezuchtvereine Stutenschauen ausrichten. Das entfällt. Möglicherweise wird es aber zusätzliche Termine für Zuchtstutenprüfungen (s.o.) geben. Es kann auch sein, dass bereist angekündigte Termine verschoben oder an einen anderen Ort verlegt werden. Das wird jeweils rechtzeitig auf der Homepage des Hannoveraner Verbands bekannt gegeben.

Selbstverständlich gelten auch bei den Stutenprüfungen die erforderlichen Hygiene-. und Abstandsregeln der teilnehmenden Personen.

Das Fazit des Hannoveraner Verbands:

„Dies sind gravierende Einschnitte in das Vereinsleben der Pferdezuchtvereine aber wir können die grundsätzlichen Aufgaben der Selektion der Stuten für unsere Züchter wahrnehmen und hoffen daher auf das Verständnis aller beteiligten Personen.

Diese Vorgehensweise schafft zudem das derzeit höchstmögliche Maß an Sicherheit der Abläufe für die kommenden Monate, auch wenn wir uns nicht von aktuellen Entwicklungen abkoppeln können. Auf diese Weise können wir auch eine Selektion der Stuten für die hoffentlich durchführbare Herwart von der Decken-Schau gewährleisten.“

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.